Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Hör auf, dich über die Welt zu sorgen und denk an etwas Höheres

Eine Frage, die ich erhielt: Hier ist ein familiäres Szenario: Eine Person möchte rauchen, folglich raucht sie, leidet jedoch, weil sie weiß, dass rauchen schlecht für sie ist. Oder nimm einen Arbeitgeber, der seine Angestellten bezahlen muss: wenn er ihnen wenig bezahlt – leidet er, wenn er ihnen viel zahlt – leidet er auch. Und es ist dasselbe mit allem: „Zu heiraten – nicht heiraten, zu sterben – nicht zu sterben“, aber egal was du tust, du wirst es später bedauern. Das sind meine Gedanken. Wie erklären Sie sie?

Meine Antwort: Mein Rat an dich ist: Hör auf, an dich zu denken! Lass die Welt ihren Weg gehen, wie sie ihn geht, ohne deine Sorgen. Denk nicht über die Welt nach, was bedeutet, denk nicht über dich oder die Welt nach. Leere dich vollkommen.

Und jetzt denk an etwas Höheres, als an dich oder etwas außerhalb von dir. Strebe zur Höheren Welt, und nur das ist der Platz deiner Vision.

Wie auch immer, das heißt nicht, dass du dich von der Welt abschotten sollst. Betreibe körperliche oder physische Aktivitäten in der Welt, soweit es für dich und andere notwendig ist.

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.