Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Glaube nicht, dass alles gut wird ohne dass Du dich daran beteiligst

Eine Frage, die ich erhielt: Viele Menschen reagieren auf die Probleme des Lebens nach dem Motto: „ Lächeln! Es wird schon alles vorbei gehen“, womit sie meinen, dass am Ende alles gut werden wird. Bedeutet dies, dass diese Leute niemals aus ihrem Egoismus herauskommen werden?

Meine Antwort: Diese Art der Herangehensweise ist destruktiv. Man denkt, wenn man lächelt, wie ein Idiot, dann wird alles gut. Man erwartet, dass die Dinge nicht durch eigene Bemühungen und Arbeit gut werden, sondern einfach so, von alleine.

Wo kommt diese Haltung her? Sie rührt von der Tatsache her, dass die Menschen nichts im Leben haben und doch bereits wissen, dass es nichts gibt, was sie tun können. Sie fühlen, dass alles durch ein blindes Schicksal bestimmt ist und dies bedeutet, dass alles irgendwie funktionieren sollte. Also denken sie: Man kann nicht wirklich etwas ändern, aber wenigstens kann man lächeln, wie ein Idiot.

Diese Herangehensweise bringt einen Menschen davon ab zu handeln. Verneint seine Freiheit zu Wählen und sich zu korrigieren. Und deshalb ist sie destruktiv.

Zum Kabbalalernzentrum –>

Verwandtes Material:
Blog-post: Der einzige Punkt, an dem Freiheit möglich ist, ist Ihre reaktion gegenüber dem Schöpfer

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.