Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Ein weiteres Zeichen der Krise: Massenvermehrung von Bettwanzen in den USA

In den Nachrichten (ABC News): „EPA (Anm.: US Umweltschutzbehörde) veranstaltet ein Gipfeltreffen über Bettwanzen“ Die Regierung der USA wird sich dessen bewusst, was in vielen Landesteilen zunehmend zu einem Alptraum geworden ist – die Massenvermehrung von Bettwanzen. Mit einer wachsenden Anzahl von Beschwerden konfrontiert, veranstaltete die Umweltschutzbehörde am Dienstag ihren allerersten Gipfel über Bettwanzen.

Aus Sorge über die Umwelt und die Auswirkungen auf die Volksgesundheit hat die EPA viele Chemikalien, die in den vergangenen 50 Jahren sehr effektiv in der Vernichtung von Bettwanzen war – wie beispielsweise DDT – aus ihren Regalen geholt.

Mein Kommentar: Kabbalistische Texte erwähnen, dass Massenvermehrungen eines der Zeichen von Krisen sind. Jedoch wird die Krise durch das Ungleichgewicht des Menschen mit der Natur verursacht. Die Natur ist untereinander verbunden und sie fordert von den Menschen:

1. nur das zu konsumieren, was sie für ihre Existenz brauchen

2. untereinander eine Verbindung wie ein einziger Körper zu schaffen

Das Versagen in der Erfüllung dieser Bedingungen führt zu mangelnder Übereinstimmung und Ungleichgewicht mit der Natur, was zu allen möglichen negativen Konsequenzen führt. Jedoch wird das alles durch uns und unser Verhalten hervorgerufen.

Kabbala Kurs April

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares