Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Die richtige Einstellung zu den Quellen

Frage: Was ist der richtige Wunsch, wenn man sich in die Quelltexte, die Buchstaben, hinein vertieft, wie kann man sich gefühlsmäßig in sie hineinversetzen?

Antwort: Unabhängig davon, ob der Mensch Wissen hat oder nicht, etwas versteht oder nicht, die hebräische Sprache beherrscht, oder zu dieser Sprache keinerlei Beziehung hat, alles Gegebene ist notwendig, um sich mit dem Schöpfer zu verbinden.

Wenn Quelltexte gelesen werden, auch während des Unterrichts, unabhängig davon, welchen Teil der Kabbala man studiert, man muss nur eines denken: „Wie kann ich wenigstens eine minimale Verbindung mit dem Schöpfer erreichen?“, ohne komplizierte Gedankengänge. Man wird sehen, dass eine einfache, ich würde sogar sagen eine naive, Herangehensweise an den Quelltext, funktioniert.

Es geht darum zu verstehen, dass wir zusätzliche Mittel nutzen können, um uns an die höhere Quelle anzuheften und diese, von allen Seiten, auf uns selbst auszurichten.

[245418]


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Diskussion | Fragen | Feedback





0 / 200

*