Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Die Offenbarung der Kabbala von Generation zu Generation

Frage: Das „Buch der Schöpfung“ („Sefer Jezira“), welches Abraham geschrieben hat, ist ein wunderbares, poetisches, fest strukturiertes Werk. Man liest es mit Vergnügen, aber nur einzelne Gedanken sind verständlich. Existiert ein Schlüssel zu seinem Verständnis?

Meine Antwort: Dafür muss man die Kabbala studieren. Zum Beispiel, wie unterscheiden sich die Wissenschaften in jeder Generation? Indem sie sich entwickeln, mehr und mehr neues, was früher verborgen war, wird entdeckt. Deswegen können die Kabbalisten in jeder Generation, genau wie in der Wissenschaft, immer mehr offenbaren.

Das Buch Abrahams ist viel geschmeidiger geschrieben worden als das Buch von Adam. Abraham hat mit seinen Offenbarungen das, was Adam geschrieben hat, ergänzt und dabei noch tiefer die Kabbala offenbart. Und alle anderen folgten ihm.

Einst begann die Gruppe von Abraham die spirituelle Arbeit, sie fingen an, in der Verbindung untereinander die Eigenschaft des Gebens (die höhere Eigenschaft, den Schöpfer) zu offenbaren. Sobald die Menschen untereinander wieder gute Verbindungen von gegenseitiger Liebe herstellen, die Wechselwirkungen der gegenseitigen Bürgschaft, des gegenseitigen Verständnisses, offenbart sich der Schöpfer im Maße der Wahrhaftigkeit. Dieses Netz der Verbindungen nennt sich „das Gefäß“, in dem sich die höhere Kraft offenbart.  

Abraham hat die Methode der Offenbarung der höheren Kraft in der Verbindung zwischen den Menschen entdeckt. Moses hat diese Methode in die Praxis umgesetzt. Die Menschen seiner Generation haben enorme egoistische Abstiege durchlaufen, die als „ägyptisches Exil“ bezeichnet werden.

Sie tauchten in einen sehr großen Egoismus ein, konnten sich aber in der Verbindung soweit darüber erheben, dass sie durch die Verbindung der zwei entgegengesetzten Tendenzen (der egoistischen Abneigung und dem gleichzeitigen Streben nach Verbindung) die Voraussetzungen für die Offenbarung des Schöpfers erschaffen haben. Das war die Errungenschaft von Moses, die von ihm in der Tora beschrieben wurde.

Das was Moses mit seiner Gruppe erreicht hat, war ein großer Sprung im Vergleich zu dem, was Abraham erreichte. Deswegen hat sich die Generation von Moses vollkommen über unsere Welt erhoben, hat den Schöpfer in der Verbindung untereinander offenbart und dadurch so ein hohes Niveau erreicht, wie es zuvor noch nie erreicht wurde. Bis zum heutigen Tag ist Moses der größte geistige Führer des Volkes.

 

Aus der russischen Kabbalalektion 23/7/17

[#216628]

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.