Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Der Zweck der Gedanken

Frage: Erfolgt während des Workshops die Annullierung meines „Ich“ auf der Gefühlsebene? Ich fühlte, dass die Gedanken, die auftauchten im Prozess des Versuches, emotional aufzusteigen, mich daran hinderten.

Meine Antwort: Alles ereignet sich nur innerhalb der Gefühle. Falls Störungen in den Gedanken auftreten, dann ist nicht genug Gefühl vorhanden. Das bedeutet, dass du dich noch weiter vorwärts bewegen musst, dich vertiefend und mit Bezug auf Gedanken, wie man Störungen korrigiert, das heißt, die Korrektur deines Sehnens.

Aber du wirst nie durch Gedanken vorankommen können. Sie existieren nur, um die Gefühle ein bisschen abzuwandeln, konzentrierend, abschwächend und aufhebend. Aber alles findet nur in den Verlangen statt, denn Verlangen sind Materie. Somit sind die Gedanken nur dazu bestimmt, um mit den Verlangen zu arbeiten.

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.