Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Das Verlangen ist eine Antenne, die Informationen empfängt

Frage:  An welches materielle Medium und wie werden Informationen durch das höhere Energiefeld übertragen? Was ist unsere Empfangsantenne?

Antwort: Das Verlangen. Bildlich gesprochen sind wir eine Tasche gefüllt mit Verlangen. Es ist eine große Tasche, denn wir haben eine Menge ganz unterschiedlicher Wünsche. Wir existieren in diesen Wünschen.

Man kann zwar keinen dieser Wünsche zerstören, aber man kann sie so sortieren, dass bestimmte Verlangen im Vordergrund stehen und Andere im Hintergrund.

Ich kann es umsetzen, wenn ich über mich hinaus wachse. In der Gruppe, im Studium und in allen Lebenslagen schwäche ich einige meiner Wünsche ab und erhebe andere.

Ich sortiere mich, nähere mich an, mache mich zu einem Gegenpol, der sich in einer bestimmten Weise, in Bezug auf das äußere Feld bewegt. So bewirke ich, dass dieses Feld auf mein Verlangen reagiert, die ich durch meine Anstrengungen erhöhen oder, verringern kann. Das heißt, das Feld interagiert mit mir.

Das ist die praktische Korrektur des Menschen. Bislang ist es aber nur eine anfängliche Korrektur, bei der man versucht, einige Vorgänge an sich selbst durchzuführen.

Natürlich sind diese Maßnahmen unzureichend. Man kann nichts tun, denn man ist in sich selbst gefangen. Man muss über das höhere Energiefeld Bescheid wissen, damit es sich richtig ausrichten und positionieren kann, dann spürt und versteht man, wie es arbeitet und auf uns wirkt. So werden wir voranschreiten.

Aus der Fernsehsendung, „Begegnungen mit der Kabbala“

[280191]


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Diskussion | Fragen | Feedback





0 / 200

*