Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Kabbala Blitz-Tipps zum Thema Geld

Frage: Wie kann Geld dem Geben gleichen?

Antwort: Es ist nicht das Geld, sondern die Anstrengungen, die gemessen werden.

Geld ist eine Tasche voll Gold oder Silber, die nach ihrer Schwerkraft gemessen und gewogen werden kann und wie viel Macht ich über die Größe der Tasche, aus der ich geben kann, habe. So kann es aus der Sicht der Physik erklärt werden.

Frage: Was ist die spirituelle Wurzel von Schulden?

Antwort: Es ist unsere Schuld an den Schöpfer, die sich auf diese Weise zwischen uns manifestiert.

Frage: Wenn mein Beruf beinhaltet, das Gesetz zu brechen, unterscheidet dann die Weisheit der Kabbala zwischen dem, wie Geld gemacht wird, oder hat Geld keinen Geruch?

Antwort: Geld hat solange keinen Geruch, solange es nicht zum Schaden anderer Menschen verwendet wird.

Frage: Wie soll ich mit jemandem umgehen, der sich von mir Geld geliehen hat, es aber nicht zurückzahlt?

Antwort: Sie haben das Recht, ihr Geld auf die für Sie passende Weise zurückzuverlangen: Sie können vor Gericht gehen oder es anders regeln. Gleichzeitig sollten Sie die wirtschaftliche Situation der Person, die ihnen Geld schuldet, berücksichtigen. Vielleicht kann sie tatsächlich ihre Schulden nicht zurückzahlen. In diesem Fall sollten Sie sie nicht „töten“.

Frage: Ist das Banksystem ein Parasit, der sich von der Gesellschaft ernährt oder kann die Welt davon profitieren?

Antwort: Heute ist es ein sehr großer Parasit, der von der Gesellschaft lebt. Das Banksystem vermittelt grundsätzlich Geld an Orte, die knapp bei Kasse sind. Zum Beispiel durch einen Vermittler, der Zahlungen in der Industrie tätigt etc.. Seit  die Banken nur an sich selbst denken, wurden sie zum Parasiten. Die Banker bekommen hohe Gehälter von dem Geld, das wir in die Banken einzahlen. Sie machen Milliardengewinne mit den Geldern der Öffentlichkeit.

Frage: Geld und Erfolg gehen Hand in Hand. Kann man mit Hilfe der Weisheit der Kabbala erfolgreich sein?

Antwort: Ja, das ist möglich, aber nur, wenn Sie sich ernsthaft bemühen, das höhere Licht durch die Gruppe auf sich zu ziehen. Dann werden Sie sowohl geistig als auch in ihrem körperlichen Leben, glücklich, gesund und erfolgreich sein.

Frage: Wenn ich etwas Geld gefunden habe, muss ich dann die Person suchen, der es gehört?

Antwort: Wenn Sie keine Informationen darüber haben, wem das Geld gehört, dann müssen Sie gemäß der Tora die Person, der das Geld gehört, nicht suchen. Gleichzeitig müssen Sie gemäß der Tora das Geld zur Polizei bringen.

Frage: Gibt es die Verpflichtung für diese Arbeit auch im Leben der Frauen?

Antwort: Heute schon.

Vom russischen Kabbala Unterricht 3/4/16

(192855)

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares