Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Das Böse Auge ist unser eigener Egoismus

Eine Frage, die ich erhielt: Was ist „das Böse Auge“?

Meine Antwort: Wenn ich andere anschaue, erweckt der Egoismus in mir Gefühle von Feindschaft, Hass und das Verlangen nach Macht. Ich wünsche anderen nicht, dass es ihnen gut geht oder zumindest will ich nicht, dass es ihnen besser geht als mir. Wenn ich ihnen wünsche, dass es ihnen gut geht und sie Erfolg haben, dann nur weil alle anderen sehen sollen, dass ich noch erfolgreicher bin.

Da wir alle miteinander verbunden sind, beeinflusst dieses „Böse Auge“ oder dieses Verlangen andere. Unser Leben ist der Beweis dafür. Dies hat mein Lehrer Rabash erklärt. Unsere Verlangen arbeiten entweder für uns oder gegen uns, da wir in einem einzigen System verbunden sind. Unsere Verlangen „wandern“ innerhalb dieses Systems und wir können unserem Einfluss auf andere oder ihrem Einfluss auf uns nicht entfliehen. Unsere Gedanken übereinander und über die Welt als Ganzes haben unsere verstümmelte Welt und unsere kranke Gesellschaft hervorgebracht. Wir sind die Ursache all unseres Leidens.

Verwandtes Material:
Blog-post: Der Verstand ist ein Diener des Verlangens
Blog-post: Wenn wir unsere unsere Absichten ändern, verändern wir die gesamte Wirklichkeit
Rabash Artikel: Liebe zu Freunden
Baal HaSulam Artikel: Die Freiheit

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.