Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Beherrsche die menschliche Verbindung

Die Welt ist auf dem Weg zu einer stärkeren Vernetzung, zu Gegenseitigkeit und Integration. Wer diese Entwicklungstendenz bereits wahrnimmt, kann den Geist der Verbundenheit an andere weitergeben. Wir sind Zeugen des Reifungsprozesses der Menschheit, der durch die Pandemie beschleunigt wurde. Die vollständige Reife wird erst erreicht, wenn wir uns auf die Ebene der Liebe zu anderen erheben. Die Übergangsphase dorthin kann entweder schmerzhaft oder angenehm sein, je nachdem, wie sehr wir bereit sind, an der Herbeiführung dieser positiven Veränderung mitzuwirken.

Bis jetzt haben wir unsere angeborene egoistische Natur, unsere Gedanken und Handlungen im Leben dominieren lassen. Je mehr wir in dieser Richtung weitermachen, desto mehr entfernen wir uns von dem essentiellen, vereinheitlichenden Gesetz der Natur, was zum Leiden aller führt, da die Spaltung immer weiter voranschreitet. So führt uns der anhaltende Virusausbruch zu einer bewussteren Gesellschaft, einer Gesellschaft, die sich unserer gegenseitigen Abhängigkeit bewusst ist, sodass unser Streben nach einer besseren Zukunft Früchte trägt.

Wie können wir ideale Ergebnisse in unseren menschlichen Beziehungen und unserem Zusammenhalt erzielen? Zunächst einmal ist es wichtig zu erkennen, dass jeder Mensch als eine Art Empfänger und Sender fungiert. Wir empfangen ständig Botschaften, verarbeiten sie in uns selbst und senden sie weiter. Wenn ich also anfange, über gute Verbindungen und ergänzende Beziehungen zwischen Menschen nachzudenken, breitet sich bereits ein Feld positiver Gefühle um mich herum aus, auch ohne Worte.

Um die positive Wirkung in den Kreisen, in denen wir uns im Leben bewegen, zu erhöhen, müssen wir zuallererst unser Umfeld bewerten. Das heißt, wir müssen die aktuelle Situation der Menschen, mit denen wir zu tun haben, überprüfen, welchen Zustand sie anstreben, was sie als Erfolg ansehen und wie sie eine gute Zukunft definieren. Dann müssen wir auf der Grundlage dieser Vision einen Aktionsplan erstellen, der auf sie zugeschnitten ist, und anbieten, die gegenseitige Verbindung zu vertiefen, um ihnen bei der Verwirklichung dieser Ziele zu helfen.

Diese Art von Sensibilität für die Bedürfnisse und Bestrebungen anderer ist relevant in unseren Beziehungen zu unseren Kindern und Familienmitgliedern, sowie zu Freunden und Arbeitskollegen. Sie kann auch mit einer verbesserten Gesundheit, mit beruflichem und geschäftlichem Erfolg, mit besseren Beziehungen – in Wirklichkeit mit allem und jedem – zusammenhängen. Was auch immer die genaue Situation ist, das Prinzip ist immer dasselbe. Zuerst verstehen, wo die Menschen sind und was sie anstreben, und dann darüber nachdenken, wie man ihnen zeigen kann, dass sie durch gute Verbindungen zwischen den Menschen um sie herum ihre Ziele erreichen können.

Um besser zu verstehen, was mit dem Wort „Verbindung“ gemeint ist, lassen Sie uns zur Veranschaulichung den Familienkreis betrachten. Wie sieht eine verbundene Familie aus? Es ist ein Ort, an dem sich alle offen füreinander fühlen, bereit sind, sich gegenseitig zu verstehen und zu unterstützen, ohne sich vor irgendjemandem verteidigen oder verstecken zu müssen. Eine Familie muss eine Einheit sein, in der die Atmosphäre wie eine warme, sanfte Wolke ist, die alle umgibt.

Wenn wir unsere Perspektive erweitern wollen, können wir noch einen Schritt weiter gehen und versuchen, uns vorzustellen, wie anders unser Land mit diesem verbindungsorientierten Ansatz geführt werden würde. Wenn die Menschen zusammensitzen und sich so verbinden könnten, wie in einer Familie, würde sich unsere Gesellschaft ganz anders verhalten. Anstatt sich von morgens bis abends auf so rücksichtslose Weise zu bekämpfen, gäbe es auf Schritt und Tritt friedlichere Interaktionen zwischen uns.

Was kann uns trotz aller legitimen Meinungsverschiedenheiten zu einem Zustand emotionaler Nähe und Harmonie bewegen? Jeder von uns muss sich als „Verbindungskultivierer“ ständig einen Grundsatz vor Augen halten. Um jemanden zum Besseren zu beeinflussen, muss ich mich zuerst mit der Person in Sympathie, Lob und Verständnis verbinden und dabei gemeinsam überlegen, wie ich die gegenseitige Fürsorge weiter verbessern kann. Mit anderen Worten: Jeder von uns muss die Liebe zum anderen in die Tat umsetzen, um den fruchtbarsten Boden für ein erfreuliches Dasein zu schaffen.

#Verbindung #Pflege #Kohäsion

 


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Diskussion | Fragen | Feedback





0 / 200

*