Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Aufbau der zukünftigen Gesellschaft, Teil 5

Die Bedürfnisse der Gesellschaft verstehen

Baal HaSulam, „Aufbau der zukünftigen Gesellschaft“ Kapitel 3, Punkt 1: Der Kommunismus ist ein Ideal, d.h. er ist moralisch. Das Ziel, „entsprechend den eigenen Fähigkeiten zu arbeiten und entsprechend den eigenen Bedürfnissen zu empfangen“, bezeugt dies.

Wenn wir in einer absolut harmonischen Gesellschaft der Zukunft leben, in der alle miteinander verbunden sind, dann denkt jeder darüber nach, was man dieser Gesellschaft geben kann. Man muss ihre Anforderungen verstehen, und wie man sie kompensieren und erfüllen kann.

Es muss eine ernsthafte Verbindung zwischen den Mitgliedern der Gesellschaft bestehen, so dass sie nur das, was notwendig ist und nichts Überflüssiges tut, da damit die Natur geschädigt wird.

Das heißt, ich kümmere mich um die Bedürfnisse der anderen, mache alles, was von mir benötigt wird. Jedes Mitglied der Gesellschaft tut dasselbe. Auf diese Weise erreichen wir völlige Harmonie zwischen uns.

Frage: Ist das Prinzip, von “jedem nach seinen Fähigkeiten”, ein Ausdruck der Eigenschaft des Gebens? Ich setze alle meine Fähigkeiten zum Wohle der Gesellschaft ein. Bedeutet dann “für jeden nach seinen Bedürfnissen”, dass man seine Bedürfnisse bemisst und nur das bekommt, was man braucht?

Antwort: Oder die Gesellschaft bemisst sie. Was ist der Unterschied? In diesem Fall vertraue ich der Gesellschaft vollkommen.

[257213]

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.