Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Aufbau der zukünftigen Gesellschaft , Teil 11

Grundzüge der zukünftigen Gesellschaft

Baal HaSulam, „Aufbau der zukünftigen Gesellschaft, Kapitel 3, Punkt 10: Gemäß der Religion sollten Auszeichnungen verliehen werden; je mehr man zur Gesellschaft beiträgt, desto höher soll die Auszeichnung sein.

Natürlich sollten auch andere ermutigt werden. Ich muss Auszeichnungen entgegennehmen und an meine Brust hängen, damit jene Menschen, die noch mehr an Ehre als an Nächstenliebe interessiert sind, über die Auszeichnung dazu gebracht werden, andere zu lieben.

Dabei ist nicht jeder dazu verpflichtet, sich in der Spiritualität zu engagieren, sondern, je nach Bedarf, nur bestimmte Menschen. Zum Beispiel von allen Millionen Menschen, die Bnei-Baruch-Gruppe und von allen Milliarden Menschen, die Weltgruppe. Ich glaube nicht, dass dies mehr als ein hundertstel Prozent der Gesamtbevölkerung der Erde sein kann.

So wie es Menschen gibt, die sich in wissenschaftlichen Bereichen betätigen, und jene, die alle wissenschaftlichen Errungenschaften in der Praxis nutzen. Es hängt ganz vom jeweiligen Menschen, seinen Neigungen und Ansprüchen ab.

Es wird eine Art Hohes Gericht geben. Diejenigen, die ihre Arbeit dem spirituellen Leben widmen wollen, werden von diesem Gericht die Erlaubnis erhalten, dies zu tun.

Alles wird von der obersten Führungsebene bestimmt werden, denn es gibt etliche, die das wollen, so wie es heute beispielsweise an den Universitäten der Fall ist. Viele wollen, aber nicht jeder kann Wissenschaftler werden und deshalb wird es eine strenge Selektion geben.

[257546]

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.