Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Die Hindernisse auf unserem Weg sind dazu da, um uns zu helfen (Fortgeschrittene)

Zwei Fragen, die ich über Hindernisse auf dem spirituellen Pfad erhielt:

Frage: Was soll eine Person, die Kabbala studiert, tun, wenn sie in einem Moment nicht weiß, wie sie handeln soll, sich aber bewusst ist, dass sie handeln muss, auf die eine oder andere Weise?

Meine Antwort: Es steht geschrieben, dass eine Person sich diejenige Art des Studiums der Kabbala aussuchen soll, die ihr am nächsten steht und ihrem Zustand und ihren Umständen entspricht. Sie können lesen, hören, sehen, sich Notizen über das Material machen oder editieren, schreiben, verbreiten usw….

Frage: Wie kann ich sicherstellen, dass Personen, die nicht Kabbala studieren, keinen Einfluss und keine Kontrolle auf mich haben? Oder sollten wir den Einfluss als gegeben betrachten und als etwas, was wir nicht ändern können?

Meine Antwort: Wir können dem Einfluss unserer Umgebung nicht entgehen, da wir uns immer darin befinden. Sie können deren Einfluss jedoch innerlich neutralisieren, indem Sie in Ihren Gedanken stärker und gefestigter sind. Dann werden Sie fühlen, dass diese Umgebung Ihnen durch diese bereitgestellten Hindernisse „hilft“.

Zum Kabbalalernzentrum–>

Verwandtes Material:
Blog-post: Wie wählst du die richtige Umgebung?
Blog-post: Unsere einzige Wahl ist es, die richtige Umgebung zu wählen
Blog-post: Auszüge aus Rabashs Artikeln über die Gesellschaft
Baal HaSulam Artikel: „Die Freiheit“
Baal HaSulam Artikel: „Frieden in der Welt“

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares