Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Wie hilft man dem Lehrer?

Rav1Frage: Wie kann ein Schüler dem Lehrer helfen, und inwiefern leitet der Lehrer dem Schüler das Licht weiter?

Meine Antwort: Es hängt alles davon ab, wie beständig man das Ziel, das Studium, die Gruppe, die Verbindung verfolgt und wie man dem Lehrer bezüglich der Gesamtarbeit in der Gruppe hilft.

Als ich im Jahr 1980 meinen Lehrer fand, hatte ich bereits nach ein paar Unterrichtsstunden keine Zweifel, dass ich verpflichtet bin, in seine Nähe zu ziehen und alles Erforderliche zu tun.

Aber damals waren andere Bedingungen, es gab kein Internet, nicht einmal Bücher über Kabbala, sie waren ein Geschenk des Himmels, eine Seltenheit. Seitdem sind 37 Jahre vergangen. Heute gib es absolut alles, in jeder Sprache zugänglich.

Dem Lehrer helfen – das ist sicherlich ein sehr starkes Motiv für die Entwicklung. Man soll nach der Ähnlichkeit mit den Eigenschaften   des Lehrers streben. Der niedrige Parzuf soll nach dem streben, was der Höhere macht. Auf diese Weise erziehen wir auch die Kinder.

Man soll sich stets ein Beispiel an dem Höheren in seiner Beziehung zur Welt, zum Studium, zum Verbreiten nehmen, und folglich wird man sich entwickeln. Das ist der beste Anreiz für das Weiterkommen.

 

Aus einer Videokonferenz mit den Studenten, ARI-Bildungseinrichtung, 21.05.2017

[209622]

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares