Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Wie arbeitet man mit dem Egoismus

Frage:  Welche Bedeutung und warum sprechen die Artikel von Rabash: „Ziel der Gesellschaft 1, Liebe zu Freunden“ und „Liebe deinen Freund wie dich selbst“ über die Unterdrückung des Egoismus? Wir sind schließlich bestrebt, das Ego zu überwinden.

Antwort: Es wird nicht von der Vernichtung des Egos gesprochen, sondern von der Unterdrückung und deren Umsetzung, mit der Eigenschaft des Gebens und der Liebe.

Frage: Ich kann den Egoismus nicht überwinden und habe nicht die Fähigkeit, etwas dagegen zu tun; wo ist hier der Schöpfer? Ich bat Ihn, mir zu helfen und versuchte, Ihm zu helfen, aber es geschah nichts. Ich weiß, wenn ich meinen Egoismus „nähre“, ist er „zufrieden“, aber der „Hunger“ kommt zurück und überwältigt mich wieder. Es ängstigt mich, dass er wieder erscheint und mich dominiert.

Antwort: Der Schöpfer wird in allem, was ein Mensch fühlt, gefunden. Es liegt an dir, von dieser Wahrheit nicht abgelenkt zu werden. Wenn du in eine Gruppe integriert bist, in der du in Verbindung mit den Freunden bist, kannst du dort deine Eigenschaften unter dem Einfluss von Arvut (gegenseitige Bürgschaft) und dem Or Makif (das Licht außerhalb von uns, so lange wir nicht korrigiert sind) richtig transformieren; dann kannst du dem Schöpfer ähnlich werden.

(191209)

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.