Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Warum ist es notwendig, durch das Böse zum Guten zu kommen?

Frage: Wie wir wissen, wird alles durch den Schöpfer ausgeglichen. Warum überwiegt das Böse, wenn man zum Guten  kommen will?

Antwort: Weil Er zum Einen uns damit aufrütteln möchte und zum Anderen die menschliche Natur böse ist. Deshalb reizt uns der Schöpfer, indem Er es spannend macht.

Nehmen wir an, ihr habt eine polizeiliche Vorladung oder eine Bankbenachrichtigung über einen Gewinn erhalten. Was macht betroffener? – Natürlich die negative Nachricht.

Frage: Wie können Negatives und Positives gleichwertig sein? Der Mensch ist doch kein unsensibler Roboter.

Antwort: Alles hängt davon ab, wie ich den Einfluss des Schöpfers auf mich empfinde. Wenn ich Seine Einwirkung wie ein Kind empfinde, das die Handlungen der Eltern als notwendig und wünschenswert versteht, dann ist es für mich nicht wichtig, was ich von Ihm empfange.

Ich kann mich über meinen Egoismus erheben und unter ganz anderen Bedingungen mit ihm interagieren. Meine Anfangsbedingungen sind null, ich bin nicht mehr an mich gebunden, ich schwebe bereits über mir.

Aus dem russischen Unterricht, 14.10.2008

(239857)

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Diskussion | Fragen | Feedback





0 / 200

*