Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

So bin ich eben!

This Is How I AmFolgender Brief erreichte mich: Ich schäme mich für meine Verlangen und wäre noch mehr beschämt, wenn Sie sie wüssten. Immer mehr spüre ich, dass ich alles will: alle Frauen, all die Macht, das Geld und die Ehre. Ich beneide andere so sehr, dass ich mich frage, wo so viel Neid herkommen kann! Mein Körper weigert sich, irgendetwas zu tun und ich fühle mich wie ein bodenloses Glas. Ich spüre auch, dass absolut nichts von mir abhängt, dass ich wie Knetmasse oder wie eine Feder im Wind bin.

Gestern hatte ich den Wunsch, Präsident zu werden, aber heute schaffe ich es nicht mal, aus dem Bett zu kommen – ich habe keinerlei Motivation oder Verlangen. Ich möchte mich zusammenrollen oder in Stücke zerbersten.

Dennoch versuche ich, all diese Ereignisse mit dem Schöpfer in Verbindung zu bringen und ich bin dankbar, dass ich zumindest über Ihn nachdenken kann. Zu einer anderen Zeit versuche ich, ins Vergessen zu geraten und alles zu verdrängen. Ich habe Vertrauen, aber mit einer Spur des Vorwurfs.

Ich erinnere mich ständig daran, dass es Sie und die Gruppe gibt und auch andere suchende Menschen. Ob ich gerade leide, versuche vor dem Leid davon zu laufen (alles zu verdrängen), versuche den Sinn meines Lebens zu finden (wenn man es überhaupt Leben nennen kann) und des Lebens im Allgemeinen – ich glaube, dass nur der Schöpfer mir helfen kann, niemand außer Ihm.

Meine Antwort: Das ist das Leben – Ihre erste Realisierung davon. Später werden Sie die Veränderungen verstehen, durch die Sie gehen, doch im Augenblick lernen Sie etwas über sich selbst, über ihre Natur und ihren Egoismus. Danach werden Sie an den Punkt kommen, wo sie ihren Egoismus hassen und sich dazu entscheiden, sich von ihm zu trennen – dies wird Ihre Rückkehr aus dem Exil sein.

All diese Zustände sind großartig, da Sie sich eingehend mit ihrem Wesen befassen und der Schöpfer lehrt Sie, wer Sie sind. Doch, vergessen Sie nicht die Kabbala und Ihn! Lesen Sie „Es gibt nichts außer Ihm“ und andere Artikel aus Shamati (Ich hörte).

MS

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.