Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Nur Liebe, fern jeder Philosophie

Warum nehmt ihr mit Gewalt, was ihr durch Liebe erlangen könnt? (Indianerhäuptling Powhatan) 

Mit Gewalt etwas zu erlangen, geht leichter, so erscheint es uns, es ist naheliegend, mit einem Schlag erreichbar. Wenn es aber um Liebe geht, muss ich mit mir selbst kämpfen, nicht gegen einen anderen. Ich muss Liebe zum Ausdruck bringen. Ich muss mich vergewissern, dass meine Haltung dem anderen gegenüber als aufrichtig erlebt wird, und dass auch ich eine bestimmte Reaktion vom anderen spüre. Nur in diesem Fall kann man sagen, dass ich mit meiner Korrektur erfolgreich war.

Frage: Soll ich diese Liebe und die Anstrengung, die ich auf mich nehme, um einen Menschen zu lieben, den ich nicht liebe, nach außen hin zeigen?

 Antwort: Ja, ich muss es so lange durchspielen, bis ich beim anderen die gleiche Reaktion mir gegenüber hervorrufe.

Frage: Ich sollte also diesen gegenseitigen Odem spüren, um die Liebe zwischen uns zu fühlen?

Antwort: Natürlich, sonst wäre es so, als hätte man der Liebe keinen Ausdruck verliehen, und im Gegenzug auch keine Liebe erlangt.

Frage: Das geschieht nur, wenn ich mich selbst überwinde. Kann man denn nicht auf eine einfache, natürliche Weise lieben? Gibt es so etwas nicht? Ist das keine Liebe?

Antwort: Nein. Das alles ist Philosophie, nichts weiter.

Vom Programm KabTV’s “News with Dr. Michael Laitman” 

[286709]


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Diskussion | Fragen | Feedback





0 / 200

*