Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Mit allem Respekt

Bei allem Respekt vor der Selbstachtung anderer, wir kümmern uns um unseren eigenen Respekt und nicht viel mehr. Respektlosigkeit gegenüber anderen kann zu Konflikten, Gewalt, politischer Lähmung und sogar zu Kriegen führen. Jemanden in seinem Respekt zu verletzen, bedeutet Verzicht und sogar Entwertung des eigenen Seins. Für viele Menschen kann dies schlimmer als der Tod sein. Es ist ein unerträgliches Gefühl.

Es gibt jedoch einen guten Grund, warum Respekt für uns so wichtig ist. Respekt bedeutet, dass ich einen Wert habe, dass ich würdig bin. Menschen werden zwar viel tun, um sich Respekt zu verschaffen, aber sie werden auch aus genau demselben Grund viele Missetaten vermeiden. Der Ausdruck „Ich werde mich nicht auf dein Niveau herablassen“ bedeutet genau das – dass ich mich nicht so entehren werde, wie du dich entehrst. Mit anderen Worten: Die Aufrechterhaltung des Respekts schickt uns nicht nur in den Krieg, sie bringt uns auch dazu, uns zurückzuhalten und Schaden zu vermeiden. Auf diese Weise kann Respekt uns dazu bringen, uns selbst zu korrigieren, und durch unsere Korrektur die Gesellschaft zu korrigieren.

Es gibt noch einen weiteren Vorteil, den der Respekt mit sich bringt. Wir können nicht wirklich mit anderen mitfühlen, außer vielleicht mit denen, die uns wirklich nahe stehen, wie Familie oder enge Freunde. Da wir jedoch Selbstachtung haben und wissen, dass jeder sie hat, können wir nachempfinden, was andere fühlen, wenn sie verletzt oder gedemütigt werden. Diese Fähigkeit, uns in andere hineinzuversetzen, kann uns davor bewahren, die Gefühle anderer Menschen zu verletzen.

Gleichzeitig kann ich genau an diesem Punkt ansetzen, um meine Grenzen in dieser Welt zu überprüfen. Ich kann z.B. Menschen ein wenig necken oder beleidigen (oder auch mehr als ein wenig), um meine Grenzen auszutesten oder das Vertrauen und die Stärke anderer Menschen zu testen. Wenn sie schwach sind, werde ich „mein Territorium ausdehnen“; wenn sie stark sind, könnte ich erwägen, mich zurückzuziehen. Daher kann Respekt Gewalt verhindern, indem man etwas Emotionales aufgibt, anstatt körperliche Verletzungen zu riskieren.

Das Problem ist, dass wir mit der Zeit so narzisstisch werden, dass es uns schwerfällt, unseren Stolz aufzugeben. Die Menschen werden so sensibel, dass alles, was jemand sagt, sich anfühlt, als würde er jemandem auf die Füße treten. Das Ergebnis ist, dass wir versuchen, so höflich und politisch korrekt zu bleiben, dass wir unsere Fähigkeit verlieren, unsere Gedanken auszudrücken, selbst wenn wir nicht die Absicht haben, jemanden zu beleidigen. Die übertriebene Empfindlichkeit unseres Egos lähmt die Welt und macht unsere Verbindungen verdächtig. Wenn wir so weitermachen, wird es zu einer gewalttätigen Explosion kommen; der Krieg ist unvermeidlich, wenn wir uns nicht aus dem Griff unseres Egos befreien.

Der einzige Weg, unseren Egos zu entkommen, besteht darin, bewusst Raum für andere zu schaffen, und sie für uns. Es muss multilateral sein. Unsere Egos werden immer noch danach streben, sich als Könige der Welt zu fühlen, aber sie werden dies nur erreichen können, wenn sie alle Könige sind. Ansonsten ist es der Untergang für alle. Entweder sind wir alle an der Spitze der Welt, oder wir sind alle am Boden.

Unweigerlich werden wir immer mehr miteinander verbunden und voneinander abhängig sein. Auch unsere wachsenden Egos, die danach streben, sich anderen überlegen zu fühlen, müssen andere spüren, über die sie sich überlegen fühlen können.

Da wir also unausweichlich miteinander verbunden sind, müssen wir unsere Verbindungen für uns arbeiten lassen, oder unser gegenseitiger Hass wird uns zerstören. Wir müssen lernen, Platz für alle zu machen, damit sie Platz für uns machen können. Wenn wir auf diese Weise arbeiten, werden wir alle gewinnen. Wenn wir es nicht tun, werden wir alle tragisch verlieren.

[REUTERS: Der türkische Präsident Erdogan trifft sich mit dem Präsidenten des Europäischen Rates Michel und der Präsidentin der Europäischen Kommission von der Leyen in Ankara].

#Respekt #Ego

 


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Diskussion | Fragen | Feedback





0 / 200

*