Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Die Zukunft der Welt hängt von den Frauen ab

Wir werden in diese Welt geboren, in der schlimmsten aller Welten. Wir können uns beruhigen, schlimmer als hier wird es nirgendwo sein. Alle anderen Zustände sind viel besser als dieser. Deshalb lohnt es sich, darüber nachzudenken, wie man aus dem Gefühl dieser Welt herauskommt. Dafür muss man nicht sterben, man muss nur die Wahrnehmung ändern, wie sich manchmal ein Zustand der Verzweiflung plötzlich in Glück und Freude verwandelt.

Lassen Sie uns versuchen, zu einem besseren Zustand aufzusteigen. Der Schöpfer will, dass wir uns freuen, so dass wir durch die Verbindung die Welt des absolut Guten erreichen können, die höhere Welt voller Licht, in der das Böse nicht einmal Erinnerungen hinterlässt. Wir sollten versuchen, diesen Geist in der Gruppe zu etablieren. Der Schöpfer wird sich uns sonst nicht annähern. Er kommt nur an den Ort, an dem man versucht, Freude, Glück und gute Einstellungen untereinander zu haben.

Die Welt befindet sich in schwierigen Zeiten. Sie fällt immer weiter ab und bekommt größere Probleme und hat mehr Konflikte. Wir müssen trotzdem versuchen, eine Verbindung zwischen uns rund um den Globus herzustellen. Das wird uns schützen, uns Zuversicht und Freude geben, die Immunität gegen das Coronavirus und alle anderen Krankheiten erhöhen.

Es kann sich kein Schädling nähern, denn alles hängt von unseren Beziehungen ab. Wenn es eine Klipa, ein egoistisches Verlangen zwischen uns gibt, dann können Viren eindringen. Wenn es zwischen uns einen Ort der Heiligkeit gibt, eine gute Beziehung, dann kann kein einziges schädliches Virus dorthin gelangen. Das würde gegen das Naturgesetz verstoßen.

Wenn es gute Beziehungen zwischen den Frauen in einer Gruppe gibt, wirkt sich das auf die ganze Welt aus, denn Frauen sind die Grundlage des Friedens. Sie versuchen für eine gute Zukunft, für die Familie, für die Kinder, gut miteinander umzugehen. Sie können Kinder davon überzeugen, nicht zu streiten, sondern zusammen zu spielen. Das beeinflusst alle, auch Männer sind dadurch von den Frauen abhängig.

Wir wollen, dass jedes Herz jeden so spürt als wäre es sein Eigenes.

Lasst jeden in mein Herz eintreten, es kann die ganze Welt enthalten. Dann werde ich Gefühl haben, in der Welt der Unendlichkeit zu leben.

Die Welt steht vor einer schwierigen Zeit. Der Schöpfer will uns dem Ziel näherbringen und so drängt Er uns mit immer größerer Gewalt. Es scheint uns, als ob alles um uns herum geschieht, aber in Wirklichkeit ist alles in uns. Lassen Sie uns versuchen, die Verbindung zwischen uns so stark wie möglich zu halten, das wird uns helfen, schnell und einfach zum Ziel zu kommen. All das Gute und Böse, das uns offenbart wird, können wir nutzen, um richtig voranzukommen.

Aus einem Unterricht für Frauen, 24.10.2020

[272859]

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.