Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Der Vorteil der Frauen

Frage: Die Hauptkraft bei der Arbeit für die Verbreitung der Integralen Erziehung sind Frauen, die momentan noch wenig in die Verbindung mit der Gruppe integriert sind. Sollen sie auch zwischen den Menschen den Ansatz der Einheit, der Vereinigung verbreiten?

Meine Antwort: Heute nehmen die Frauen in gleichem Maß wie die Männer an den Seminaren teil, die angeblich nur für die Männer bestimmt sind. In Wirklichkeit vermischen wir diese Gruppen nicht, um  Hindernisse in den Männerköpfen zu vermeiden.

Die Frauen bekommen dieselbe Energie wie die Männer, aber sie befinden sich einfach hinter den Kulissen. Sie können nicht den ganzen Morgenunterricht, sondern nur einen Teil davon hören, und es genügt ihnen, da sie in ihrem Inneren fühlen, wie wichtig das ist, worüber da gesprochen wird.
Diese Empfindung stammt aus der weiblichen Bestrebung zur Stabilität, zur Sicherheit, zur Zuverlässigkeit, aus der natürlichen Anziehungskraft zu günstigen Bedingungen für die Geburt der neuen Generation. Dies ist das stärkste Verlangen des weiblichen Teiles der Natur, der stabilste Zustand für die Fortsetzung der Generation – dazu fühlt sich die Frau hingezogen. Das Gefühl der Sicherheit ist für die Frau das Wichtigste im Leben.

Die Gebärmutter ist das Zentrum der weiblichen Chissaron/Bedürfnisse. Deshalb versteht sie alles. Deshalb ist es für mich einfacher, mit den Frauen  zu arbeiten: sie haben das natürliche Bedürfnis zur integralen Verbindung, weil sie darin die maximale Stabilität erkennen.

Auszug aus dem Gespräch über die integrale Erziehung, 20.01.2013

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares