Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Der St. Petersburg Blitz

Frage: Was soll die Zehner Gruppe im Rahmen der Vorbereitung zum Kongress tun?

Meine Antwort: Als erstes das Kongressmaterial anfordern und mit allen Kräften eine Verbindung aufbauen, mit dem was dort geschehen wird.

Frage: Welche Umgebung, was für eine Atmosphäre müssen wir im Weltkli schaffen, um es jedem Freund zu ermöglichen, vorbereitet zum Kongress zu kommen damit wir alle gemeinsam eine neue Stufe erreichen können?

Meine Antwort: Erinnere dich daran, wie du dich auf die Geburt deines Kindes oder deine Hochzeit vorbereitet hast – äußerlich sowie innerlich, Selbstverständlich ist die innere Vorbereitung das Wichtigste: „Wohin gehen wir? Zur Einheit. Was können wir noch tun, um uns zu vereinigen, um in dieser Einheit das Licht enthüllen zu können- Die Eigenschaft des Gebens, die sich in dem Maße offenbart, in dem wir Ihm ähnlich sind.

Letzten Endes, muss ich in dem Kongress vollständig vorbereitet beitreten, ohne auf jegliche Überraschungen zu stoßen, außer einer: Unsere Einheit. sonst nichts. Ich brauche keine neuen Weisheiten, Ich will Einheit! Erst in dieser verspüre ich den Text in neuer Tiefe, und alles wird mir eigentlich neu vorkommen und in neuem Glanz erscheinen. Und Umgekehrt: Wenn keine Einheit herrscht, muss ich fühlen, dass ich mit leeren Händen da stehe. Kurzum: Wir müssen sehen, erkennen, dass alles von der Einheit abhängig ist und die Einheit hängt von der Vorbereitung ab.

Frage: Über welche Vorbereitung muss ich mir mehr Sorgen machen, über meine eigne oder über die der Freunde in der Zehnergruppe?.

Meine Antwort: Über die der Freunde! Wenn es um die Spiritualität geht, muss ich mich in erster Linie um die spirituellen Bedürfnisse der Feunde kümmern. Das nennt man “Gebet der Vielen“- das Gebet für den Freund. Es steht geschrieben: „ Derjenige, der für den Freund betet, bekommt als Erster“

Frage: Was wird uns zwingen auf dem Kongress zu einem vollwertigen, inneren Schrei zu kommen?

Meine Antwort: Die Vorbereitung. Wir schreien gerade deshalb nicht, weil wir uns nicht vorbereiten, nichts hinzufügen.“ Groschen für Groschen“, damit sie sich zu einem großen Schrei sammeln. Stattdessen warten wir „ Wann bricht er endlich aus?“ Ohne Vorbereitung- Niemals!

Frage: Wie kann man im laufe des Kongresses, nicht in einen teilnahmelosen Zustand verfallen?

Meine Antwort: Das, wiederum, hängt von der Atmosphäre und der Vorbereitung ab. Wenn der Mensch bereit ist, taucht er – wie bei einem Kraftfeld, das Ihn nicht loslässt – ein.

Frage: Sollen wir uns während des St. Petersburger Kongresses die Durchquerung des Roten Meers vorstellen?

Meine Antwort: Ja, und sogar die Bürgschaft vor dem Berg Sinai.

Auszug aus dem Unterricht nach dem Artikel „ Frieden in der Welt“, 25.06.2013

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares