Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Der sinnlose Wettlauf um den Corona-Impfstoff

Was die Impfung seiner Bevölkerung angeht, führt Israel die Welt mit einem so großen Vorsprung an, dass das zweitplatzierte Land, die Vereinigten Arabischen Emirate, nur etwas mehr als halb so erfolgreich ist wie Israel, und die Vereinigten Staaten, wo die Impfstoffe hergestellt werden, liegen auf einem entfernten Platz 5, mit einer Impfrate, die achtmal geringer ist als die von Israel pro Kopf. Erstaunte Staatsoberhäupter der Welt schicken Delegationen nach Israel, um zu erfahren, was es ist, das wir richtig machen. Aber während die Staatsoberhäupter in Ehrfurcht erstarren, ist der Rest der Welt weit weniger beeindruckt, und, was noch seltsamer ist, die Infektionsrate geht trotz der Impfungen und trotz der Lockdowns nicht zurück. Warum wirken die Impfstoffe nicht?

Statt Bewunderung bekommen wir von allen Seiten Ermahnungen. Man wirft Israel vor, dass es den Palästinensern die Impfungen verweigert. Das ist natürlich nicht wahr, aber die Wahrheit spielt keine Rolle. Wenn die Palästinenser sie zuerst bekommen würden, vor allen Israelis, würden die Menschen sagen, dass Israel versucht, sie zu eliminieren. Da sie die Impfung nicht schnell genug bekommen, sagen sie, dass wir wollen, dass sie an Covid sterben. So oder so, ihr Elend ist unsere Schuld. So war es schon immer, und so wird es immer sein, bis wir anfangen zu tun, was wir tun müssen.

Unser Erfolg bei der Impfung der Bevölkerung ist bemerkenswert, aber wir sollten nicht damit angeben. Wenn wir schlauer wären, hätten wir es leiser gemacht und nicht mit den Zahlen geprahlt.

Generell sehe ich keinen Grund für Stolz. Wir haben eine riesige Staatsverschuldung, ein riesiges Defizit, und ich glaube nicht, dass die Hoffnung, dass sich die Wirtschaft dank der Impfstoffe in ein paar Monaten erholt und wir die Schulden abbezahlen können.

Es ist toll, dass wir die Bevölkerung impfen, aber wir haben das Wichtigste nicht getan, und deshalb werden die Impfstoffe nicht helfen. Solange wir nicht den Naturgesetzen folgen, wird die Natur die Nationen gegen uns lenken. Die Gesetze der Natur schreiben vor, dass Israel ein Beispiel der Einheit geben soll. Aber wir sind damit beschäftigt, jeden zweiten Tag neue politische Parteien zu gründen. Wir sind kein Beispiel in den Augen der Welt, wir sind ein Gespött. Ein typischer Kommentar eines Nicht-Juden zu einem Tweet, den ein Jude gegen einen anderen schrieb, lautete: „Mir wurde gesagt, dass es normalerweise Juden sind, die Juden am meisten hassen.“

Es ist nicht so, dass sie nicht wissen, was sie von uns wollen. Tief im Inneren spüren auch die schlimmsten Antisemiten, was sie von Juden wollen. Wenn sie uns beschuldigen, alle Kriege verursacht zu haben, wie es zum Beispiel Mel Gibson getan hat, sagen sie eigentlich, dass wir diese Kriege verhindern könnten. Und in der Tat könnten wir das, wenn wir ein Beispiel für Einigkeit geben würden. Aber wenn wir nur von gegenseitigem Abscheu und Hass sprechen, ist es das, was die Welt von uns aufnimmt.

Es ist ja nicht so, dass wir nie etwas richtig gemacht hätten. Das Judentum basiert auf den besten Werten. Wir sind das einzige Volk, das erst zu einer Nation wurde, nachdem es sich verpflichtet hatte, einander „wie ein Mensch mit einem Herzen“ zu lieben. Wir sind die einzige Nation, deren Motto lautete: „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ und wir sind die einzige Nation, die den Auftrag hatte, „ein Licht für die Nationen“ zu sein, ein Beispiel für die Liebe zu anderen und gegenseitige Verantwortung zu geben.

Dies ist das Beispiel, das Antisemiten von uns erwarten. Henry Ford, zweifellos einer der berüchtigtsten Antisemiten in der amerikanischen Geschichte, schrieb in seinem Buch „The International Jew-the World’s Foremost Problem“: „Moderne Reformer, die vorbildliche soziale Systeme konstruieren, … täten gut daran, sich das soziale System anzusehen, unter dem die frühen Juden organisiert waren.“ Ebenso war Vasily Shulgin, ein hochrangiges Mitglied des russischen Parlaments vor der bolschewistischen Revolution 1917, für seinen rabiaten Antisemitismus bekannt.

In seinem Buch „Was wir an ihnen nicht mögen…“ schrieb er über Juden: „Lasst sie zu der Höhe aufsteigen, zu der sie anscheinend [in der Antike] aufgestiegen sind … und sofort werden alle Nationen zu ihren Füßen eilen. Sie werden nicht aufgrund von Zwang eilen, sondern aus freiem Willen, freudig im Geiste, dankbar und liebevoll, einschließlich der Russischen Nation!

Es gibt noch mehr Beispiele, aber die Botschaft ist klar. Unsere Aufgabe, die Aufgabe der Israelis und die Aufgabe eines jeden Juden ist es, ein Vorbild für die Einheit zu sein. Wann immer wir etwas anderes tun, wird es als ein Akt gegen die Nationen interpretiert, und wir interpretieren ihre Gegenreaktion als Antisemitismus. Wenn wir also den Antisemitismus beseitigen wollen, müssen wir die Spaltung unter uns beseitigen. Das ist es, was das Naturgesetz von uns verlangt. Wenn wir dies tun, werden wir gegen jedes Unglück immun sein, einschließlich Viren, Kriege, Wirtschaftskrisen und allen anderen Vorkommnissen, da wir in Übereinstimmung mit der Natur sein werden.

[Verabreichte COVID-19-Impfdosen pro 100 Personen, 14. Januar 2021. Quelle: Our World in Data].

#Israel #Impfung #COVID19


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Diskussion | Fragen | Feedback





0 / 200

*