Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Was ist der Machsom?

Eine Frage, die ich erhielt: Was genau ist der Machsom? ImTalmud Esser HaSfirot suchte ich nach einer genauen Definierung und in anderen wissenschaftlichen Studien, doch es ist mir nicht gelungen. In der Tat ist es so, als existiere dieses Konzept in keinem der Artikel oder Bücher von Baal HaSulam oder Rabash, daher habe ich folgende Fragen:

1. Ist dies ein kabbalistischer Begriff (wie z.B. der Massach)?
2. Wenn ja, warum erwähnen die größten Kabbalisten unserer Zeit dies nicht?
3. Wenn nicht, warum verwenden Sie ihn, und kann der Machsom in anderen weniger technischen Termini erklärt werden?

Meine Antwort: Der Machsom ist ein Wort, welches Rabash oft während unserer privaten Unterhaltungen verwendete. Öffentlich gebrauchte er es seltener, weil er nie über die praktische Überquerung des Machsoms gesprochen hat. Es ist ganz selten, wenn er diesen in seinen Texten benutzt. Hier ist ein Beispiel:

תשמ“ה – מאמר כ‘ 1984/85 – מאמר 20
אנו צריכים לדעת, שיש שני מפריעים, שעומדים נגד האדם ולא נותנים לעבור את המחסום, להגיע לאהבת ה‘, היות שהאדם נולד עם רצון לקבל לעצמו

Rabashs 20. Artikel von 1984 – 1985:

Wir müssen wissen, dass zwei Hindernisse vor dem Menschen stehen, die ihn von der Überquerung des Machsom und der Erlangung der Schöpferliebe abhalten, denn der Mensch ist mit dem Willen für sich selbst zu empfangen geboren…

Ich rate Ihnen, selbst danach in den Texten zu suchen. Ich bin sicher, dass es noch andere Beispiele gibt, obgleich sie selten sind.

Verwandtes Material:
Blog-post: Der Machsom ist überall der gleiche – sogar in Japan
Blog-post: Der Machsom kann individuell und als Gruppe überquert werden
Baal HaSulam: Einführung zu Talmud Esser HaSefirot, Punkt 1
Artikel: Der spirituelle Gärtner

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.