Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Warum wird das Leben schlechter?

Wissenschaftler an den Universitäten von Berkeley und Bar-Ilan haben mehr als tausend Menschen befragt und herausgefunden, dass die Wurzel aller menschlichen Leiden die Frauen sind.
Es stellte sich heraus, dass Frauen, Schwestern und Töchter die Hauptschuldigen für Komplikationen im Alltag sind. Es handelt sich dabei um die Fähigkeit, aus „einer Fliege einen Elefanten zu machen“, die, nach Meinung der Befragten, Frauen hervorragend beherrschen.
Tatsächlich erscheint es den Männern manchmal so, und das ist ihr großer Fehler.
Tatsache ist, dass Männer und Frauen völlig unterschiedliche Lebenseinstellungen haben. Ein Mann ist wie ein Junge, der im Laufe der Jahre sein Spielzeug wechselt. Eine Frau ist im Gegenteil dazu ein reifes Wesen, das die Welt sehr realistisch und verantwortungsvoll anschaut. Sie ist von Natur aus dazu erschaffen, Leben zu gebären, zu erziehen, sich zu kümmern und es fortzuführen.
Diese Berufung der Frau ist für Männer sehr schwer zu begreifen und wertzuschätzen. Was können wir tun? Wir können uns nicht in eine Frau hineinversetzen, verstehen und fühlen, dass ihre Forderungen von einem anderen, „näheren“ Realitätssinn herrühren.
Deshalb, was einem Mann als „Komplikation“ erscheinen mag, ruft ihn in der Realität dazu auf, erwachsen zu werden und einem geliebten Menschen zuzuhören, der das Leben besser versteht. „In allem, was Sara dir sagt, höre auf ihre Stimme“, sagte der Schöpfer zu Abraham. In allem, was eine reale Annäherung an das Leben betrifft, soll der Mann den Rat einer Frau einholen. Sie ist diejenige, die das Wirrwarr von Widersprüchen entwirrt, während die Männer es einfach zerreißen.
Wenn die Frauen die Welt leiten würden, wäre das zweifellos viel besser. Es gäbe keine Kriegsspiele, wir würden nicht miteinander konkurrieren, wer gegen wen… Und auf der anderen Seite geht es nicht darum, Frauen die ganze Macht zu geben.
Wir sollten alle wie eine Familie sein, in der ein gegenseitiges Verständnis herrscht, in der die Verantwortlichkeiten und Möglichkeiten richtig verteilt sind, in der sich beide Teile unserer Natur harmonisch vereinigen. Und eines Tages werden wir das lernen.

 

Aus der Fernsehsendung „Nachrichten mit Michael Laitman“, 30.01.2018

[#222369]

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.