Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Verbreitung: was ist erlaubt und was ist verboten

Frage: In letzter Zeit kommen Fragen bezüglich der Verbreitung auf. Erläutern Sie bitte Ihre Haltung in Bezug auf die Verbreitung, was ist erlaubt und was ist verboten?

Meine Antwort: Die Welt braucht die Korrektur, sprich integrale Erziehung und Bildung (Arvut) – diese Methode muss massenhaft und offen verbreitet werden, sie darf auf keinen Fall mit Kabbala in Verbindung gebracht werden, sondern durch eine eigene Website und auf den Straßen – durch Flyer, Zeitungen, CDs und weitere Mittel – verbreitet werden.

Kabbala darf nur durch die eigene Website und nur virtuell verbreitet werden, damit kein Außenstehender sie mit der integralen Erziehung in Verbindung bringen kann – bis die Menschen von alleine begreifen, dass Kabbala selbst eben dieses Erziehungs- und Korrektursystem für den Menschen ist.

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares