Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Sich mit der Kraft des Lichtes versorgen

Frage: Wird unsere Selbstsucht nach dem Übergang auf das nächste Niveau größer?

Meine Antwort: Natürlich! Der Unterschied besteht darin, dass unsere Selbstsucht jetzt dem materiellen Niveau entspricht, und nach dem Übergang auf die erste spirituelle Stufe erlangen wir die spirituelle Selbstsucht. Wie gesagt ist: Jeder, der größer als die anderen ist, hat einen bösen Anfang, die Selbstsucht, die größer ist.

Wie wird der Mensch anderenfalls hinaufsteigen? Heute haben wir keine spirituelle Selbstsucht. Wir sind die Träger der einfachen, irdischen, kleinen, tierischen Selbstsucht. Das ist der Unsinn. Wenn der Schöpfer wünscht, uns die Welt der Unendlichkeit zu geben, dann sollen wir doch die riesige, unendlich große Selbstsucht haben.

Somit erwarten uns in der Zukunft sehr ernste Verlangen, die uns zerfetzen werden. Aber sie werden in uns nur unter der Bedingung offenbart, dass wir diese mit dem “Glauben über dem Verstand” beherrschen können. Deshalb erfolgt der Aufstieg nach dem spirituellen Weg im Licht – glatt. Wir gehen nur dann vorwärts, wenn wir uns an allem richtig festhalten, anderenfalls bleiben wir nur auf einem Niveau oder steigen herab. Aber die Bewegung nach vorne kann nur dann stattfinden, wenn wir uns im Voraus mit dem Licht versorgt haben.

Auszug aus dem Unterricht zum Thema „Der Glaube über dem Verstand“, 21.07.2013

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares