Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Ökonomen sprechen schöne Worte, können sie jedoch nicht umsetzen

Michael LaitmanShari Arison, die berühmte israelisch-amerikanische Geschäftsfrau (und die reichste Staatsangehörige Israels), sagte Folgendes über die Finanzkrise:

Wir gehen durch eine schwierige, aber extrem wichtige Zeit – wichtig für das jüdische Volk und die gesamte Menschheit.

Wir spielen eine sehr wichtige Rolle – die Fackel emporzuheben und sie zu entzünden. Wir werden durch Bewusstheit, Menschlichkeit, Wahrheit, Werte, Liebe und Frieden führen. Wir müssen vereint sein – nur dann werden Aufruhr, Schmerz und Hass vertrieben.

Die heutige Welt befindet sich am Rande der Zerstörung. Überall wo man hinschaut gibt es Chaos und es fängt im Kleinen an – in den zwischenmenschlichen Beziehungen. Aufruhr, Schmerz und Gefahr durchdringen alle Aspekte des Lebens: persönlich, zwischenmenschlich, ökologisch und ökonomisch. Heute versteht das jeder und es ist schade, dass wir die Lösung nicht erkennen.

Ich stehe heute vor Ihnen und sage Ihnen: Es gibt eine Lösung und sie liegt in unserem Wertesystem. Die Lösung ist in dem Vers „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ verborgen. Wir alle wollen die gesamte Situation verändern und wir können es. Jeder einzelne von uns muss jedoch die individuelle Verantwortung und persönliche Verpflichtung übernehmen.

Mein Kommentar: Dies sind schöne Worte, allerdings gibt es keinen Weg, sie durchzuführen. Ich hoffe nur, dass die Menschen den Egoismus bald als Ursache all ihrer Schwierigkeiten erkennten und dann schnell realisieren, dass die einzige Methode ihn zu korrigieren darin liegt, die Naturkräfte von außen heranzuziehen.

Es steht geschrieben: „Ich erschuf den Egoismus und ich gab die Tora zu seiner Korrektur, denn das Licht in ihr führt einen zur Quelle zurück.“ Dieses Licht kommt nur durch die richtige Anwendung der Kabbala auf einen Menschen herab – siehe Punkt 155 von Baal HaSulams „Einführung zu Talmud Esser HaSfirot“.

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares