Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Neues Buch Shamati (Ich hörte)

https://www.laitman.com/wp-content/uploads/2008/04/baal-hasulam_01.jpgAus dem Klappentext des Buches:

Unter all den Texten und Bemerkungen von Rabbi Baruch Shalom Halevi Ashlag (der Rabash), befand sich ein Notizbuch, das er immer mit sich herum trug. Dieses Notizbuch enthielt alle aufgeschriebenen Gespräche, die er mit seinem Vater führte, Rabbi Yehuda Halevi Ashlag (Baal HaSulam), der Autor des Sulam-Kommentars über Das Buch Zohar und vielen anderen Werken über die Kabbala.shamati

Am Abend des Jüdischen Neujahrsfestes im September 1991 rief Rabash seinen Meisterschüler und persönlichen Assistenten, Michael Laitman, zu sich ans Krankenbett und überreichte ihm das Notizbuch. Das Deckblatt enthielt nur ein Wort: Shamati (Ich hörte). Als er das Notizbuch überreichte, sagte er zu Laitman: „Nimm es und lerne davon.“ Am darauffolgenden Morgen starb er in den Armen seines Schülers und ließ ihn und viele seiner anderen Schüler ohne Führung auf dieser Welt.

Dem Erbe Rabash’s verpflichtet, die Weisheit der Kabbala zu verbreiten, veröffentlichte Laitman das Notizbuch genau so wie es geschrieben war, womit die transformierende Kraft des Textes bewahrt wurde. Unter all den Kabbalabüchern ist Shamati eine einzigartige und überwältigende Abfassung, dessen Kraft weit über das Ende der Lektüre hinaus bestehen bleibt.

Shamati (Ich hörte):

Auf Deutsch Lesen
Free Download – (engl.)
Purchase at Kabbalah Books – (engl.)

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares