Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Krieg ist keine Lösung

Michael LaitmanZwischen den Ländern könnten sich interessante Beziehungen entwickeln:

News Report: Der Premierminister von Großbritannien, Gordon Brown, hat Island den Krieg erklärt (bis jetzt diplomatisch und wirtschaftlich gesehen), denn Islands bankrotte Banken weigern sich, ihren britischen Kunden Millionen von Dollars zurückzuzahlen.

Seit dem Zahlungsverzug sind vierzig Millionen Dollar britischer Einlagen in Islands Banken eingefroren. Islands Regierung weigert sich, fremden Investoren Garantien zu geben. Im Gegenzug fror Brown das Kapital isländischer Firmen in Großbritannien ein.

The British Telegraph berichtet, dass er seine Aktion folgendermaßen kommentierte: „Wir frieren das Kapital isländischer Firmen in Großbritannien ein, wo wir können. Wir werden, wenn es nötig ist, weitere Maßnahmen gegen isländische Banken treffen, um Geld zurückzubekommen.“

Mein Kommentar: Alle Länder werden sich in der gleichen Situation wiederfinden. Aber es gibt keinen Grund zu kämpfen, denn alles ist verbunden und niemand hat Schuld. Dennoch wäre es möglich, dass man einen Krieg beginnt, bevor man die Erkenntnis erreicht, dass man eine andere Art der Beziehung untereinander anstreben soll – gegenseitige Fürsorge um des Überlebens willen.

Und später werden sie erkennen, dass sie „ihren Nächsten wie sich selbst“ lieben sollen, denn alles was ihnen gehört, hängt von anderen ab. Und dann werden sie auch die Stufe der Nächstenliebe erreichen, denn andere sind nicht nur die Nächsten im Hinblick auf Finanzwesen oder Sicherheit sondern hauptsächlich im Hinblick auf unsere Natur. Durch die gegenseitige Bürgschaft (ähnlich einer Bankgarantie) werden die Menschen die höchste Belohnung erlangen – die Enthüllung des Schöpfers! Selbst Mr. Brown wird dies verstehen können.

Verwandtes Material:
Blog-post: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst
Blog-post: Korrektur liegt in der Einheit
Blog-post: Wir müssen nur unsere Punkte im Herzen vereinen

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares