Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Die Welten sind meine Spiegelbbilder

Frage: Wie ist das System der reinen Welten АBYA entstanden?

Meine Antwort: Nachdem die Welt der Unendlichkeit zerbrochen wurde, war die Korrektur durchgeführt, wonach aus dem zerbrochenen Zustand die Welten АBYА entstanden sind. Dieses System wurde mit Hilfe des umgebenden Lichts (O“M) korrigiert, mit anderen Worten, mittels des Lichts, das zur Quelle zurückführt.

Somit waren es vier Niveaus, die korrigiert wurden: vom Nullstadium bis zum Stadium 3, aber nicht das vierte Stadium – „das Steinherz“. Denn es ist unmöglich, dieses zu korrigieren, weil gerade seinetwegen das Zerbrechen geschah. Was kann man dennoch tun?

Um dieses Stadium vollständig offenzulegen, brauchen wir noch ein besonderes System namens Adam, oder das vierte Niveau des vierten Stadiums, das sich folglich korrigieren wird. Nachdem wir dieses System enthüllen, wird es sich auch an die reinen Welten АBYА anschließen können. Der Adam beginnt, durch sie das Licht zu empfangen, und teilt infolge seines Zerbrechens die Welten in reine und unreine (dunkle) auf.

Es gibt keine Welten an sich. Ihre zwei Systeme existieren nur in der Wahrnehmung Adams, der sich in der Mitte zwischen ihnen befindet. Anders gesagt, bilden sich die Systeme der Welten zwischen dir und dem Schöpfer, wenn du Ihn erreichen willst. Sie spiegeln deine Mängel, deine Hindernisse auf dem Weg wider. Die Heiligkeit und die Verdorbenheit sind eben auf dich „zugeschnitten“ und existieren als solche nicht.

Auszug aus dem Unterricht nach „dem Vorwort zum Buch Sohar“, 27.06.2012

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares