Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Die Vorurteile überwinden

Frage: Die meisten Menschen haben der Kabbala gegenüber Vorurteile. Wie soll man eine Verbreitung über das Internet aufbauen, wenn eine Person, die auf unsere Website kommt, sofort erkennt, dass sie es mit der Kabbala zu tun hat? Es ist unmöglich, dies zu verstecken.

Meine Antwort: Das ist ein sehr sensibles Thema. Es ist ein Problem, das wir in der ganzen Welt haben. Wir sind bekannt dafür, Kabbala zu studieren und nirgends in der Welt ist das willkommen. Ich weiß nicht, wie man diesen Widerstand des menschlichen Denkens überwinden kann.

Sogar hier in Israel gibt es eine riesige Ablehnung und kaum Akzeptanz gegenüber der Kabbala. Wenn wir den Menschen die ganzheitliche Erziehung vorstellen, dann sind wir willkommen und akzeptiert, aber wenn sie erfahren, dass wir mit der Kabbala verbunden sind, verstoßen sie uns sofort. Ernste und gebildete Menschen werden plötzlich ziemlich primitiv, sie sind sich dann ganz sicher, dass es sich um eine Art von Hexerei oder um böse Mächte handelt. Und da hilft nichts. Sie können ihre Furcht nicht überwinden.

Nur die Zeit, das Flehen zum Schöpfer und unsere kontinuierlichen Bemühungen werden uns in dieser Frage vorwärts bringen. Ich denke, uns fehlt es an allgemeiner  Anstrengung, einem ständigen und gemeinsamen Vorandrängen, um Hilfe von Oben zu erbitten. Nur dann wird die innere Kraft des Lichtes neue Bedingungen schaffen. Wenn unsere äußeren Anstrengungen und unser innerster Wunsch nach Hilfe das Licht veranlasst, das Ego zu durchbrechen und  zumindest Funken gezielten Verlangens einzubringen, dann werden die Leute nicht länger Vorurteile haben.

Auszug aus der 7. Lektion auf dem Kongress in Novosibirsk, 09.12.2012

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.