Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Die sich ausdehnende Welt der Unendlichkeit

Frage: Warum ist es unmöglich, den erhellten Zustand festzuhalten? Warum muss man ihn verlieren?

Meine Antwort: Wenn wir den erreichten Zustand festgehalten hätten, würden wir uns nicht entwickeln. Wenn wir die einmalige Füllung ständig empfinden würden, so würden wir uns im endgültig korrigierten Zustand befinden. Mein Wunsch wäre konstant und das ausfüllende Licht wäre konstant, und ich würde mich am Ende der Korrektur befinden. Woher soll ich wissen, was das Ende der Korrektur bedeutet: 100 Kilogramm des Wunsches und der Füllung oder eine Million? Wenn das Licht mein ganzes spirituelles Gefäß ausfüllt,  so fühle ich die vollkommene Befriedigung.

Ein Neugeborenes bekommt 50 Gramm Milch und ist satt. Du brauchst jede Menge, um satt zu werden und ihm genügen lediglich 50 Gramm. Jeder fühlt sich ausgefüllt gemäß seinen Wünschen, gemäß seinem Chissaron. Wenn du den Wunsch vollkommen erfüllt hast, so ist das die Welt der Unendlichkeit. Die Unendlichkeit bedeutet die Abwesenheit von Grenzen: soviel wie er wollte, soviel hat er auch bekommen, ohne jede Beschränkung. Deshalb wird eine solche Füllung als unendlich, als unbeschränkt bezeichnet.

Deshalb, wenn wir die erworbene Füllung bewahren könnten, würden wir uns im vollkommenen Zustand befinden und könnten uns nicht weiter entwickeln .

Auszug aus der Lektion nach dem Artikel von Rabash, 18.07.2013

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.