Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Das Wichtigste ist Verbindung und Liebe

Frage: Wie soll die Freundesversammlung auf dem Kongress aussehen?

Meine Antwort: Die Freundesversammlung auf dem Kongress soll alle Gruppen weltweit mit einbeziehen.

Es können Begrüßungen eingebaut werden, sie dürfen jedoch nicht zu lang sein. Die Gruppe, die die Möglichkeit für eine Begrüßung bekommen hat, muss sparsam mit der Zeit umgehen – dafür reichen sogar 15 Sekunden. Darin soll sich ihre ganze Liebe, Verbindung usw. konzentrieren.

Die Freundesversammlung selbst muss in erster Linie die Weltgruppe – sprich unsere enorme Dimension – widerspiegeln. Es sollten viele kleinere Clips vorbereitet werden, damit der Eindruck eines riesigen gemeinsamen weltweiten Verlangens entsteht, welches über allen Kontinenten, Unterschieden, über Zeit und Raum vereint ist, damit wir sehen, dass wir viele sind; damit wir die gegenseitige Abhängigkeit, Verbindung und Liebe spüren können.

Darauf kommt es im Grunde genommen bei einer weltweiten Freundesversammlung an – wir sollen einander für die Wichtigkeit des Ziels, für die Größe der eigenen Kraft und der Bestrebung begeistern.

Frage: Wie stellen Sie sich die Kulturabende während des Kongresses vor?

Meine Antwort: Ich glaube, dass ein Kulturabend ohne viele Worte verlaufen und seinen Ausdruck eher in Musik und Liedern finden soll, wobei wahrscheinlich eher in Melodien ohne Text – damit es möglichst international wird. Obwohl es in den Gastgeberländern eigenes südamerikanisches Kolorit mit feurigen Rhythmen gibt, sollten auch alle anderen Menschen berücksichtigt werden. Deshalb könnte die Hälfte der Zeit der lokalen Folklore und die andere Hälfte unseren gemeinsamen Melodien gewidmet sein, besser sogar ohne Texte, wobei wir alle zusammen einfach das Motiv mitsingen könnten.

Auszug aus dem virtuellen Unterricht, 22.04.2012

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.