Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Beiträge in der Kategorie 'Neues Leben'

Neues Leben 1201 – Verhaltensänderung

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Tal Mandelbaum ben Moshe

Die Menschen werden von Vergnügen und Leiden beeinflusst, wodurch unterschiedlicher Druck ausgeübt wird, der das eigene Verhalten prägt.

Wenn einem Menschen eine gewisse Freiheit gelassen wird, kann er sich von innen heraus entwickeln, indem er etwas über sich selbst, seine Umgebung und die Harmonie des gesamten Systems, in dem er lebt, lernt. Wenn er auf die Stufe eines Tieres absteigt, kann sein Verhalten entsprechend dem Druck von Lust und Leid geformt werden; er kann durch Belohnung und Bestrafung oder durch positive und negative Beeinflussung gelenkt werden. Um sich spirituell entwickeln zu können, muss ein Erziehungssystem dem Menschen helfen, sich mit der Umwelt in einer sich gegenseitig ergänzenden Weise zu verbinden. Die Natur verlangt, dass wir ein richtiges inneres Muster der Außenwelt aufbauen, damit wir wissen, wie wir in liebevoller Weise mit der Umwelt in Beziehung treten können.

[259346]

Aus KabTVs „Neues Leben 1201 – Verhaltensmodifikation“, 28.01.2020

New Life 1228 – Physische Distanz für Herzensnähe

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi

Das Ego ist heutzutage so groß, dass das Innerliche und das Äußerliche nicht identisch sind. Ich kann jemandem die Hand schütteln und ihn in meinem Herzen hassen. Hier muss Liebe entwickelt werden, so dass körperliche Nähe das Ergebnis eines Befehls aus dem Herzen ist. Das Coronavirus hat jeglichen physischen Kontakt unterbunden, damit wir verstehen, dass wir in einer Kultur von Lügen leben. Das Virus gibt uns die Möglichkeit darüber nachzudenken, was in den Beziehungen zwischen uns korrigiert werden muss: Als Erstes keinen Schaden zuzufügen und zweitens aufeinander zuzugehen, wie eine einzige Seele. Die Weisheit der Kabbala lehrt die Menschen, wie man in einer Gruppe arbeitet, bis sich das Herz öffnet. Es liegt an mir, mein Herz so stark auf einen anderen Menschen auszurichten, dass dieser es spürt, ohne mich überhaupt zu sehen.

[264093]

Aus KabTVs Video > „Neues Leben 1228 – Physische Distanz für herzliche Nähe“, 28.04.2020

Neues Leben 1227 – Politische Unabhängigkeit in einer globalen Ära

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi

Ein unabhängiges Israel ist eine Nation, deren Ziel es ist, als Beispiel für eine neue Art der Kommunikation zu dienen, die auf der allgemeinen Regel „Du sollst deinen Freund lieben wie dich selbst“ beruht. Sobald Israel verbunden sein wird, werden wir Unabhängigkeit erlangen, und niemand wird uns etwas anhaben; eine höhere Macht wird uns behüten. Das Coronavirus treibt uns dazu, eine einheitliche Menschheit zu werden. Weitere Viren werden uns nicht ruhen lassen, bis wir friedliche Verbindungsstrukturen zwischen uns aufbauen, und dann wird sich alles beruhigen. Stellen Sie sich eine Welt ohne Grenzen und Nationen vor, wie gut das wäre. Ich hoffe, dass die Nation Israel versteht, was sie tun muss, denn dann wird die ganze Welt gesegnet sein.

[263959]

Aus KabTVs  Video > „Neues Leben 1227 – Politische Unabhängigkeit in einer globalen Ära“, 23.04.2020

New Life 1208 – Die Rechte, die Linke und die Ausgewogene Herangehensweise

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Yael Leshed-Harel

Die mittlere Linie – der goldene Weg – ist eine spirituelle Verbindung zwischen der rechten und der linken Linie, über alle Gegensätze hinweg. Die linke tendiert zu Ablehnung, Einschränkung und Begrenzung. Die rechte Linie ist eine Ausrichtung auf Ganzheit, Verbindung und Kompromissbereitschaft. Die Menschheit pendelt zwischen „Was mein ist, ist mein, und was dein ist, ist mein“ auf der extremen Linken [Pirkei Avot 5:10] und „Was mein ist, ist dein, und was dein ist, ist dein“ auf der extremen Rechten. Je mehr wir uns entwickeln, desto mehr wachsen Egoismus und Aggression.

Gleichzeitig wächst aber auch das Verständnis für gegenseitige Abhängigkeit. Selbst wenn es eine kurze Perioden gibt, in denen die Rechte oder die Linke dominiere. Dennoch sind beide für unsere Entwicklung im Laufe der Zeit erforderlich. Wir leben heute in einer unkorrigierten, verzerrten, egoistischen Gesellschaft. Gegensätzliche Tendenzen werden sich weiter verstärken, weshalb der Menschheit Weltkrieg und allgemeine Zerstörung drohen. Wir müssen lernen, zwischen rechts und links genauso wie zwischen plus und minus zu balancieren, so dass es einen gegenseitigen Puffer zwischen ihnen geben wird.

[260321]

Aus KabTVs „Neues Leben 1208 – Die Rechte, die Linke und der ausgewogene Ansatz „, 11.02.2020

New Life 1207 – Die Entwicklung des Antisemitismus

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Yael Leshed-Harel

Antisemitismus leitet sich aus dem Empfinden ab, dass es bei Juden eine entgegengesetzte, altruistische Eigenschaft gibt, die bei anderen nicht vorhanden ist. „Israel“ ist – im Gegensatz zur Menschheit, die die egoistische, negative Kraft anstrebt – auf die positive höhere Kraft ausgerichtet, die in der Natur existiert. Ein „Jude“ stellt keine Nationalität, sondern das Erwachen eines Punktes in einem Menschen dar, der ihn zur positiven Kraft der Natur hinzieht. Die gesamte Menschheit verspürt keine Anziehungskraft zur Vereinigung und empfindet deshalb eine Kluft, einen Riss zwischen sich und den Juden. Jede einzelne Nation hat entsprechend ihrer Wurzel und ihrem egoistischen Entwicklungsstand ihr eigenes Empfinden von Antisemitismus gegenüber den Juden. Es ist die Aufgabe der Juden, sich mit Liebe zu verbinden und der Welt ein Modell für ein neues Leben zu eröffnen.

[260265]

Aus KabTVs „Neues Leben 1207 – Die Entwicklung des Antisemitismus“, 11.02.2020

Neues Leben 1206 – Jüdischer Selbsthass

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Yael Leshed-Harel

Jeder Jude verspürt eine innere Unruhe und Selbsthass, weil er aus zwei gegensätzlichen Kräften besteht. Wir sind hin und her gerissen zwischen dem Verlangen zu Empfangen und dem beginnenden Verlangen zu Geben. Der Zweck unserer Entwicklung liegt in der Erforschung der Natur, von der die beiden Kräfte abgeleitet sind, und daran, an deren Ursprung festzuhalten. Ein Jude kann sich in seinem Inneren nur dann vollständig fühlen, wenn er versteht, dass es sein Ziel ist, die Liebe zu anderen zu erlangen. Juden haben schon immer das Bedürfnis verspürt, die Welt durch Revolutionen zu korrigieren, und sie drängen die Menschheit, sich weiterzuentwickeln. Die Weisheit der Kabbala ist eine Methode, die diese beiden Kräfte ins Gleichgewicht bringt. Wenn wir der Welt ein Beispiel für das Gleichgewicht geben und andere lehren, wie man eine liebevolle Verbindung erreicht, wird der Antisemitismus ein Ende finden.

[259933]

Aus KabTVs „Neues Leben 1206 – Jüdischer Selbsthass“, 02.04.2020

Neues Leben 1205 – Leben in meiner Blase

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Yael Leshed-Harel

Um das Leben von meiner eigenen komfortablen und sicheren “Scheinblase” in eine höher entwickelte zu transzendieren, bedarf es einer Höheren Kraft. Die Weisheit der Kabbala kann mich lehren, wie ich meine Blase verlassen und mich von meinem Ego lösen kann. Ich muss aufhören, darüber nachzudenken, was gut für mich ist, und anfangen, darüber nachzudenken, was anderen nützt. Selbstsüchtige Gedanken schränken mich ein und halten mich von der Wahrheit ab, während das Denken darüber, was gut für andere ist, die Grenzen meiner Blase erweitert und die Welt dadurch unendlich wird.

[259794]

Aus KabTVs „Neues Leben 1205 – Living Inside My Bubble“02.04.2020 

Neues Leben 1225 – Die Erziehung von morgen

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi

Der Übergang zum virtuellen Lernen wird grundlegende Veränderungen im Bildungssystem mit sich bringen. Durch das Lernen muss eine integrale Gesellschaft so aufgebaut werden, dass Fäden der Verbindung zwischen allen Schülern verlaufen. Bei einem Fußballspiel zum Beispiel wird jedem einzelnen beigebracht, den anderen Anerkennung zu zollen, damit alle das Spiel genießen können. Jedem wird die gleiche Chance und der gleiche Sinn für Beziehung über alle Unterschiede hinweg gegeben, genau wie bei einer Mutter, die jedes ihrer Kinder liebt. Das Ziel der Erziehung ist es, das Gefühl zu vermitteln, dass alle mit einem einzigen Herzen verbunden sind, so dass Liebe unter uns geboren werden kann.

[263747]

Aus KabTVs  – Video > „Neues Leben 1225 – Die Bildung von morgen“, 21.04.2020

 

Neues Leben 1224 – Eine neue Weltordnung

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi

Die Natur verlangt von der gesamten Menschheit integral, wie ein Mensch mit einem Herzen, zu werden. Wir müssen für jeden, der auf die Welt kommt, Liebe entwickeln, müssen das gegenwärtige globale Netzwerk der Verbindungen altruistisch gestalten. Viren werden uns weiterhin auf alle möglichen Arten angreifen, bis wir die Tatsache verinnerlichen, dass nur eine gute Verbindung zwischen uns sie neutralisieren kann. Die Viren werden der Welt zeigen, dass es keinen Platz mehr für die Entwicklung von Waffen und für gegenseitiges Angeben gibt. Die Coronavirus-Epidemie ist nicht nur biologisch, sondern auch spirituell. Je mehr wir versuchen, sie zu bekämpfen, desto mehr werden wir dies verstehen. Eine neue Weltordnung verlangt, dass wir die Beziehungen zwischen den Menschen so lange korrigieren, bis wir das Gefühl haben, dass wir uns gemeinsam in einem Raum, als eine Familie befinden.

[263542]

Aus KabTVs – Video > „Neues Leben 1224 – Eine neue Weltordnung“, 16.04.2020

Neues Leben 1223 – Zeit zur Suche nach der Seele

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi

Angesichts des weltweiten Schlages gegen die Menschheit, den wir erhalten haben, muss jeder von uns heute ein wenig auf die Suche nach der Seele gehen. Wir alle haben uns nicht den Naturgesetzen angeglichen und deshalb reagiert die Natur jetzt mit der Freisetzung von Viren, wie dem Coronavirus, das die Menschheit lahmlegt. Die furchtbaren Verbindungen zwischen den Menschen stehen im Gegensatz zur Ganzheitlichkeit, die in der übrigen Natur existiert. Die Natur will, dass wir uns alle wie ein Mensch mit einem Herzen fühlen. Wir sollten uns jeden Tag fragen: „Habe ich jemanden verletzt? Liebe ich die Menschheit?“ Wir müssen um die Kraft der Liebe bitten und mit der Höheren Kraft der Natur kommunizieren, die uns dazu bringt, Liebe in unseren Herzen zu fühlen. Wenn wir uns wie eine Familie um die Welt kümmern, wird alles in Ordnung sein.

[263338]

Aus KabTVs  – Video >„Neues Leben 1223 – Zeit zur Suche nach der Seele“, 16.04.2020