Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

C.G. Jung: Über die große Gefahr

Kommentar: In einem der letzten Interviews der BBC mit dem Psychiater Carl Gustav Jung sagte dieser: „Wir brauchen mehr Einsicht über die menschliche Natur, da die einzige Gefahr die existiert, vom Mensch selbst ausgeht – er ist die größte Gefahr. Und wir sind sind uns dessen leider nicht bewusst. Wir wissen nichts über den Menschen – viel zu wenig.“

Meine Antwort: Die menschliche Psyche ist die Ursache von allem, das uns in der Zukunft erwartet. Ich bin mir sicher, dass wir, nachdem wir in der Vergangenheit von mechanischen zu elektronischen, dann von elektronischen Maschinen zu Computern und zuletzt von den Computersystemen zu dreidimensionalen Technologien wechselten, nun allmählich feststellen, dass es nicht das ist, wofür wir uns engagieren sollten. All das ist äußerlich und grob. Wir sollten uns mit unserem eigenen System beschäftigen – dem inneren verborgenen Wesen im Menschen. In uns stecken alle Geheimnisse der Natur. Die Welt ist im Mensch dargestellt und wiedergegeben.

Wir sehen das in zahlreichen Studien, die speziell für Astronauten durchgeführt wurden. Es gibt eine große Menge an Daten bezüglich der Änderung im psychischen Verhalten des Menschen im All bzw. nachdem er zur Erde zurückkommt, welchen aber jegliche wissenschaftliche Basis fehlt.

Doch es gibt allmählich zuverlässigere Daten darüber, wie sich Gehör und Sehvermögen eines Menschen völlig verändern, sobald sich seine Voraussetzungen ändern. Er kann eine Sandkiste mit Kinder aus 300 Kilometer Entfernung sehen und er kann plötzlich hören, was sein Freund neben ihm denkt. Wir müssen also den Menschen studieren, der alle Geheimnisse der Natur in sich trägt.

Sich den unteren Stufen der Natur zu widmen – tierisch, pflanzlich und menschlich – ist eine unnatürliche Richtung in der Entwicklung der Wissenschaften. Die Wissenschaft muss nach „Höherem“ streben. Über dem Menschen gibt es aber nur die Seele, die ein Mensch für sich erreichen kann. Aus seiner Mentalität und aus seiner Psyche heraus findet er den Weg zu seiner nächsten Stufe.

Die Weisheit der Kabbala ist die höchste Psychologie. Sie erzählt uns, aus welchen Stufen der Mensch aufgebaut ist, welche er weiter entwickeln muss und wie er jenseits seiner Empfindungen dieser Welt in die Höhere Welt aufsteigen kann. Beide Welten erbaut sich der Mensch selber. Das ist das Problem. Es hat nichts mit Kriegen zu tun. Das Spiel mit Waffen, Panzern und Flugzeugen sind nur Kinderspiele. Wir müssen das beenden, da die Menschheit nach mehr streben soll, nach mehr Intelligenz und Wichtigkeit.

Ich hoffe, es kommt zu einem Durchbruch in die richtige Richtung, sodass wir den Gedanken an einen dritten Weltkrieg verwerfen. Kriege lösen nichts, auch keine Krisen. Lasst uns mit dem Erhabensten – der menschlichen Seele – beschäftigen.

Von Kab TV“ Neues von Michael Laitman

12/4/16

(181673)

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.