Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Blitz-Antworten eines Kabbalisten

Frage: Wie besteht das Gleichgewicht zwischen linker und rechter Linie, Empfangen und Geben? Ist das Gleichgewicht wichtig oder ist etwas anderes wichtiger?
Antwort: Wenn ich die linke und rechte Linie als gleichwertig empfinde, dann ist das Gleichgewicht wichtig. Ich verallgemeinere diese Linie für mich, um sie in mir auszugleichen. Auf diese Weise baue ich daraus meine Seele.

Frage: Wie setze ich die Empfehlungen eines Kabbalisten um, obwohl sie sich gegenseitig auszuschließen scheinen?                                                                  Antwort: Nennen sie mir solche Beispiele und ich werde ihnen sagen, warum sie sich gegenseitig ausschließen. Sie mögen sich widersprechen, aber sie ergänzen sich immer. Wenn Sie sie einbeziehen, werden Sie es sehen.

Frage: Gibt es immer Widersprüche zwischen Wunsch und Absicht?
Antwort: Das ist bereits eine gewisse Stufe. Wenn bestimmte Wünsche den Absichten entgegenlaufen und ein Mensch das versteht, weiß er, was zu tun ist. Er geht schon vorwärts.

Frage: Wenn man die Gefühle verstehen will, die sich beim Studieren der Kabbala zeigen, wie gelingt es dann das man nicht zu fantasieren oder philosophieren anfängt?Antwort: Wenn Sie die kabbalistische Methode in der Gruppe durchführen, dann sind Sie auf der sicheren Seite. Es gibt nichts, was auch immer, man fortzuführen versuchen könnte, denn es wird Sie in eine andere Richtung bringen, Sie werden nichts verstehen.

Frage: Wenn ich einen Wunsch oder einen Gedanken abwägen möchte, was lege ich dann auf die zweite Waagschale?
Antwort: Die Einheit zwischen uns und dem Schöpfer.

Frage: Welche Eigenschaften braucht man am meisten?
Antwort: Zuerst einmal muss man seine Nichtigkeit, Dummheit und Schwäche erkennen. Der höchste Punkt ist, einen Zustand zu erreichen, indem man seine totale Nichtigkeit und seine völlige Abhängigkeit vom Schöpfer versteht. Dies ist die Wahrheit. Alles andere ist ein kleiner kindlicher Egoismus.

Frage: Wie kann man die Gedanken und die Sprache in Einklang bringen?
Antwort: Das hat nichts mit der Kabbala zu tun, denn es ist eine Technik unserer Welt, da spirituelles Denken und Sprechen nichts mit unserem Sprachorgan und unserem Denkapparat zu tun haben.

Aus dem Unterricht, 16.12.2018 

Kabbala Akademie

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.