Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Die Mathematik der Liebe und des Hasses

Hass dem Mitmenschen gegenüber drückt sich nicht in einem Gefühl des Hasses aus, sondern in dem Verlangen ihn für das eigene Wohl zu benutzen. Das ist unser Grundgefühl, bis wir es in Liebe verwandeln – dem Verlangen, den anderen zu erfüllen, anstatt mich selbst.

Mein Lehrer Rabash pflegte zu sagen: Du kannst dich als eine Null sehen, und deinen Freund als eine Eins, oder du siehst ihn als Null und dich selbst als Eins. Das hängt von deinem Verlangen ab – ob du danach verlangst, ihn für deinen eigenen Genuss zu benutzen, oder benutzt du dich selbst, um ihm Genuss zu bereiten.

In dem Ausmaß, in welchem du das Verlangen hast, jemand anderen zu erfüllen, wird das Licht des Gebens und der Liebe dich erfüllen.

Zum Kabbalalernzentrum–>

Verwandtes Material:
Blog-post: Wahre Liebe ist die Erfüllung des Wunsches eines anderen
Blog-post: Wie kann man andere lieben?
Blog-post: Genieße deine Liebe für andere
Baal HaSulam Artikel: Die Liebe zum Schöpfer und die Liebe zu Geschöpfen


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.