Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Schutz vor dem Kurzschluss

Frage: Warum führt man den Menschen durch solche schweren Zustände, warum zeigt man ihm, wie niedrig er ist und dadurch von der Spiritualität weit entfernt ist und darüber soll er sich noch freuen?

Antwort: Dem Menschen zeigt man nicht mehr, als er  zu ertragen fähig ist. Würde man ihm seine wahrhafte Lage offenbaren, wäre er einfach verbrannt, wie infolge eines Kurzschlusses.

Aus diesem Grund, hält man uns innerhalb der Grenzen: „von und bis zu“, damit wir alle Problemen aushalten können. Es gleicht einem „Pfropfen“, einer Schutzvorrichtung im elektrischen System, welcher bei überhöhtem Stromzufluss, durchbrennt. Solange der Strom innerhalb der Norm fließt, wird er durchgelassen. Die Aufgabe ist es – bis zu einem kritischen Zustand standzuhalten, d.h. selbst wenn es  durchbrennen würde, wäre dennoch das ganze System gerettet.

Jede beliebige Einwirkung hat ihre Höchstgrenze, deshalb wird dem Menschen von oben ACHaP der vorhergehenden Stufe, ihre Rückseite offenbart. Wenn er sich durch eigene Bemühungen in die Übereinstimmung  bringt, dann wird er vollends bereit sein, auf die nächste Stufe hinaufzusteigen. [121363]

Auszug aus dem Unterricht nach einem Artikel von Rabash, 24/11/13

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.