Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Noch einmal über den Zusammenschluss

1. Malchut und die ersten 9 Sefirot

Die ersten 9 Sefirot sind die Eigenschaften des Schöpfers. Malchut ist der Wunsch, die Schöpfung zu geniessen.
Wie kann Malchut das Licht empfangen ?
Das erfolgt nur dann, wenn sich die 9 Sefirot in sie einfügen.

Malchut absorbiert die 9 Sefirot und verwandelt sich in die 10. Sefira. Mit anderen Worten : die Schöpfung – Malchut
wird wie der Schöpfer.
Alle 9 Sefirot gehen in Malchut ein. Das geschieht in Folge des Zusammenschlusses.

2. Bina und Malchut

Wir lernen dass unsere gesamte Arbeit zwischen Malchut und Bina eingeschlossen ist.
Malchut steigt in Bina auf und fügt sich in sie ein. Und dann steigt Bina in Malchut herunter
und fügt sich darin ein.
Dank dieser gegenseitigen Durchdringung von Bina und Malchut entsteht die Möglichkeit sich zu korrigieren.
Denn Malchut an sich, stellt den egoistischen Wunsch zu geniessen dar, und Bina ist der Wunsch des Gebens.
Nach der gegenseitigen Eingliederung bekommt das Geschöpf die Eigenschaften des Schöpfers.

In dem Mass, in welchem wir in Bina aufsteigen und dem Schöpfer ähnlich werden, kann der Schöpfer zu uns

heruntersteigen und uns Seine Eigenschaften vermitteln.

Aus dem Programm „Kabbala für Anfänger“, 27.10.2010

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.