Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Kann man als Kabbalist geboren werden?

Michael LaitmanFragen, die ich über die Entwicklung der Spiritualität im Menschen erhielt:

Frage: Wie erhalte ich den Punkt im Herzen?

Meine Antwort: Wenn das erste spirituelle Reshimo in Ihnen auftaucht.

Frage: Wer lehrte den ersten Menschen (Adam) Kabbala, da er ja keine Bücher hatte?

Meine Antwort: Genau wie Abraham hat er es selbst enthüllt. Er wird „der erste Mensch“ genannt, weil ein Mensch, der Ähnlichkeit mit dem Schöpfer erlangt, „Mensch“ genannt wird – Adam, was vom Wort „ähnlich“ kommt. Er war der erste Mensch zu jener Zeit; alle anderen waren Tiere.
Frage: Kann ein neugeborenes Baby ein Kabbalist sein?

Meine Antwort: Nein, man muss einen Massach erwerben.

Frage: Kann ein Neugeborenes auf einem beliebigen spirituellen Niveau sein?

Meine Antwort: Wenn es die Gesellschaft als Ganzes ist, ja.

Frage: Kann ein Baby über dem Machsom geboren werden, mit dem vollkommenen Verständnis von Allem?

Meine Antwort: Nein, aber mit Hilfe der Erziehung kann es dies sehr schnell während der Kindheit erlangen, so wie vor der Zerstörung des Tempels.

Frage: Was heißt es, sich vor anderen zu annullieren?

Meine Antwort: Das ist, wenn das Verlangen eines anderen Menschen für Sie wichtiger ist als das eigene Verlangen.

Frage: Muss ich meine Aufmerksamkeit eher mit der Gruppe teilen, anstatt sie ganz meiner Frau und meinen Kinder zu geben?

Meine Antwort: Nur innerlich.

Verwandtes Material:
Blog-post: Als Kabbalist geboren werden
Blog-post: Wie organisiert ein Kabbalist seinen Tag?
Baal HaSulam Artikel: Die Liebe zum Schöpfer und die Liebe zu Geschöpfen

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.