Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

“Ich bemühte mich und fand” – ein Leitfaden zum Buch Sohar

Eine Frage, die ich erhielt: Warum ist es so schwierig, deinen Ratschlägen zu folgen, wenn wir im Buch Sohar lesen, und warum können wir diese Eigenschaften scheinbar nicht in uns finden?

Meine Antwort: Es gibt nur einen Ratschlag: Mach weiter. Es steht geschrieben: „Ich bemühte mich und fand“, und „Man wird gemäß seinen Leiden belohnt.“

Bis ein Kind groß wird vergehen Jahre. Die Jahre bestehen aus vielen Monate, Monate setzen sich aus vielen Wochen zusammen, Wochen bestehen aus Tagen, Tagen – aus Stunden, Stunden – aus Minuten, Minuten – aus Momenten, und auf diese Weise wächst das Kind immer mehr.

Wachstum benötigt Zeit. Allerdings ist Zeit in der spirituellen Entwicklung die Anzahl der von einem Menschen vollzogenen Handlungen. In unserer Welt bemühen wir uns zwanzig Jahre lang, nicht um unsere innere Natur zu verändern, sondern einfach nur um uns der körperlichen Wirklichkeit anzupassen, die, verglichen mit der spirituellen Wirklichkeit, keine wahre Form besitzt. Wir willigen unserem langsamen Reifeprozess in der materiellen Welt zu, indem wir ihn als „Wirklichkeit“ anerkennen.

In der spirituellen Welt scheint es uns jedoch, dass wir ohne Anstrengung eintreten können: mach mir auf und ich werde eintreten. Natürlich sagen wir das nur, weil wir nicht verstehen, dass der Eintritt vom Ausmaß dessen abhängt, wie ähnlich wir der spirituellen Welt sind.

Es gibt ein Gesetz der Übereinstimmung der Eigenschaften, was bedeutet, wie sehr wir den Eigenschaften des Schenkens gleichen. Sobald wir entdecken, wie die spirituelle Welt richtig zu benutzen ist, wird es uns gestattet, einzutreten. Bevor dies in Erscheinung tritt, müssen wir allerdings die gesamte vorbereitende Arbeit durchlaufen.

Das Buch Sohar ist dazu gedacht, uns auf die schnellste und angenehmste Weise zur Übereinstimmung mit der spirituellen Welt zu bringen.

Zum Kabbalalernzentrum –>

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares