Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Hebräisch – eine mathematische Sprache

Frage: Gibt es im Hebräischen einen Wert für jeden Buchstaben oder existiert nur die Bedeutung der Buchstaben, in der Kombination von Worten?

Antwort: Sicherlich hat jeder Buchstabe seine eigene Bedeutung, er ist eine Kraft oder ein besonderes Merkmal an sich. Eine Sammlung von Buchstaben ergibt ein Wort oder eine genau definierte Anordnung. Hebräisch ist eine mathematische Sprache, in der es keine abstrusen, sensorischen, oder andere Nuancen gibt. Alles in ihr ist wie durch eine Axt abgespalten.

Alles bewegt sich nach klaren mathematischen Gesetzen um die Wurzel der Worte. Die Wörter haben doppelte oder dreifache Wurzeln, die entweder eine Vorsilbe oder eine Endsilbe haben. Sie zeigen damit, ob sie männlich oder weiblich sind oder sich in der Vergangenheit oder Zukunft etc., befinden.

Die Sprache der Kabbala ist die Sprache der Zweige. Sie wird von einer Wurzel abgeleitet, die den Namen des Zweigs angibt, der auf die Wurzel zeigt.

Aus der russischen Kabbalalektion 17/7/16

(197643)

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares