Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Freude – das Ergebnis guter Taten

Frage: Wie entfaltet sich der Begriff der Freude in der Kabbala? Zum Beispiel ist der Glaube: die Liebe, die Selbsthingabe. Und die Freude?

Antwort: Freude kommt von der Tatsache, dass ich die Handlung des Gebens durchführen kann. Wie es heißt: „Freude ist ein Spiegelbild guter Taten.“

Wenn du gute Taten vollbringst: geben, lieben, umarmen, helfen, vorantreiben, dann hast du Freude.

[245985]

Aus der Kabbala-Lektion in russischer Sprache vom 4.4.19.

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares