Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Eine gesetzmäßige Überraschung

Rabash, „Dargot haSulam“, Artikel 545 „Die Anstrengungen und der Fund“: „Es steht geschrieben: hat sich angestrengt und gefunden – dem sollst du glauben. Was haben Anstrengungen mit einem Fund zu tun? Denn ein Fund kommt unerwartet“.

Die höhere Welt enthüllt sich mir in Form eines „Fundes“: ich wollte das Eine bekommen, habe aber plötzlich etwas Anderes gefunden.

Moment mal, aber ich habe doch mehrere Jahre geschuftet und mit einer bestimmten Belohnung gerechnet. Warum verwandelt sich jetzt die Belohnung in einen Fund?

Es ist so, dass ich das Ziel ausgehend von meinem eigenen Verstand und meiner eigenen Empfindung betrachtet habe. Mit der Zeit jedoch, während ich vorankam, habe ich mich mit Hilfe des Lichts, das zur Quelle zurückführt, verändert.

Es hat mir einen neuen Verstand und eine neue Empfindung verliehen, und genau diesen entspricht auch mein „Fund“, der für mich, wie ich vorher war, unerwartet kommt.

Ich bekomme nicht das, was ich früher wollte. Anstelle der „rechtmäßigen Belohnung“ finde ich etwas Anderes, was meiner neuen Stufe entspricht.

In unserer Welt verlangen wir nach der vereinbarten Belohnung, doch auf dem spirituellen Weg verlieren die egoistischen Versprechen an Wert, unsere Empfindungen verändern sich, und auf einer neuen Stufe erwartet uns ein Fund einer ganz anderen Art.

Aus dem Unterricht nach einem Artikel von Rabash vom 10.12.2010

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.