Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Die soziale Spannung

Meinung:(S. Jakobsen, Wirtschaftschef der Saxo-Bank): Die Straßenstreiks in Griechenland, Portugal und Spanien sind für viele Länder zu einem nationalen Problem geworden. Eine ganze Generation junger Leute scheint verloren, was sich sicherlich auf die Leistungsfächigkeit, Innovationen und auf unsere Weltanschauung auswirken wird.

Zukünftig erwartet uns eine von zwei Optionen: die Radikalisierung – Faschismus und Sozialismus. Wenn die Politiker die Notwendigkeit der Veränderungen ignorieren, werden sich die Wähler auf die beiden Extreme stürzen: die extreme Linke oder die extreme Rechte. Die Zeit der Veränderung ist da, aber um die Notwendigkeit der Veränderungen wirklich nachvollziehen zu können, brauchen wir eine gravierende Krise.
Mein Kommentar: Es ist aber möglich, das Bedürfnis nach Veränderung nicht durch Leiden und Krise zu schaffen, sondern indem man das Bewusstsein dafür schärft, dass man etwas verändern muss, lange bevor sich die Ereignisse manifestieren; nach der Regel: „Der Weise sieht alles voraus“. Dazu ruft uns die Wissenschaft der Kabbala auf, indem sie die Methode zur Verfügung stellt, mit der man Änderungen im Menschen und in der Gesellschaft vornehmen kann, lange bevor uns die Natur durch Leiden dazu zwingt.

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.