Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Der Schöpfer, das Geschöpf und das Ende der Welt

Eine Frage, die ich erhielt: Der Schöpfer hat uns erschaffen und uns in ein Gefäß platziert. In dieser physischen Welt ist Er nicht sichtbar. Und wenn Veränderungen gemacht werden, ist es Seine Manipulation.

Meine Antwort: Das ist richtig.

Fortgesetzte Frage: Was die Bibel über das Ende der Welt lehrt, ist, dass der Schöpfer jeden in Feuer und Schwefel vernichten wird.

Meine Antwort: Richtig.

Fortgesetzte Frage: Aber das ist ein ultimativer Verstoß gegen alles, was Er bisher getan hat.

Meine Antwort: Das ist ebenfalls richtig. Das Feuer repräsentiert die Enthüllung des menschlichen Egos und das Verlangen, davon frei zu werden.

Fortgesetzte Frage: Er hat diese Gefäße mit einem Egoismus geschaffen, der sich zum Beispiel vervielfältigt, begehrt, nimmt, vernichtet und jede andere schlimme Tat ausführt.

Meine Antwort: Ja.

Fortgesetzte Frage: Was ist, wenn diese schlimmen Dinge passieren, wie Er geplant hat?

Meine Antwort: Tun sie.

Fortgesetzte Frage: Was, wenn Er wüsste, dass Menschen in ihrer unstillbaren Lust nach mehr, sich selbst und die gesamte Welt zerstören würden?

Meine Antwort: Im Gegenteil, Leiden ist dazu bestimmt, uns zu korrigieren.

Fortgesetzte Frage: Er braucht die Welt nicht zu zerstören.

Meine Antwort: Deswegen ist unser endgültiges Ziel die Gleichartigkeit mit dem Schöpfer.

Kabbala Kurs April

Verwandtes Material:
Blog-post: Der Himmel ist das Gefühl des Entzückens darüber , dem Schöpfer ähnlich zu sein
Blog-post: Unsere Verlangen werden durch Leiden geläutert

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.