Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Eine Verpflichtung, zusammen mit der ganzen Welt aufzusteigen

Frage: Abraham war der erste Kabbalist. Er versammelte die Menschen um sich, die ihn darin unterstützten und in ihm die Fähigkeit hervorbrachten, die Kräfte zu sehen, die die Welt regieren. Bedeutet das, dass sie sich scheinbar über den normalen Lauf des Lebens in andere Höhen erheben konnten und sie von dort in der Lage waren, die Kräfte zu sehen, die alles bewirken?

Antwort: Ja, sie wussten, wie die Welt zu führen ist und sie verstanden, wie notwendig es war, in dieser Führung eingebunden zu sein und die ganze Welt auf dem besten Wege zum Ziel zu leiten, wie Pioniere für alle, die nach ihnen kommen.
Dieses Potential wurde dem jüdischen Volk gegeben, um die Welt in der wünschenswertesten Weise zu führen, sie zu korrigieren, um vollständige Erlösung zu erlangen.

Vollständige Erlösung bedeutet, dass die höhere Kraft in ihrem vollkommenen und vollständigem Ausmaß der ganzen Menschheit sowie der unbelebten, pflanzlichen und tierischen Natur enthüllt wurde.
Die Welt führen bedeutet, sie zu lehren und ihr zu helfen voranzukommen, um dieses letzte und wunderbare Ziel zu erreichen. Das ist Führung durch die Kraft der Liebe.

Kommentar: Führung wird im allgemeinen negativ aufgefasst.

Antwort: Das liegt daran, weil sie ihre Position nicht auf dem hohen spirituellen Niveau halten konnten und sich selbst als Führer der ganzen Welt emporgehoben haben.
Statt dessen sind sie jedoch von ihrem Niveau abgefallen, so dass all jene Kräfte, die in ihnen in einer wundervollen spirituellen Form gewirkt hatten, negativ wurden. So lange das jüdische Volk sich auf ihrer bestimmten Höhe befindet, steht es höher als jedes andere Volk. Aber sobald es abfällt, befindet es sich unter allen anderen Völkern.

Frage: Gibt es Hoffnung, dass dieses Volk sich wieder erheben wird?

Antwort: Das ist nicht nur eine Hoffnung, sondern eine Verpflichtung.
Diese Mission wird dem israelischen Volk nicht abgenommen und somit ist es verpflichtet, sie auszuführen.
Wäre es lediglich eine Option, würde das jüdische Volk in keinster Weise vom Rest der Menschheit zu unterscheiden sein.
Die Geschichte hat gezeigt, wie viele Menschen aus ihren Heimatländern ins Exil gingen, sich unter den anderen Völkern zerstreuten und verschwanden.

Aber das jüdische Volk blieb trotz allem, weil es verpflichtet ist, seine Mission zu erfüllen.

Frage: Sie benutzen Worte, die wir aus der Religion gewöhnt sind: Gebete, vollständige Erlösung und ähnliche. Bedeutet das, dass am Ende alle Menschen religiös werden und zum Judentum übergehen?

Antwort: Nein, hier geht es nicht um Religion, sondern um die Verbindung aller Menschen zu einem einzigen Ganzen ohne jegliche Unterschiede zwischen ihnen. Jeder muss darin sein gemäß seiner Natur, seiner inneren Kräfte, und er muss mit allem verbunden sein durch das Band der absoluten Liebe und vollständiger Selbsthingabe.
[150700]
aus KabTV’s “A New Life” 12/25/14

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares