Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Die Mitglieder der EU werden die Souveränität verlieren

Meinung (die Kanzlerin Deutschlands A. Merkel): Die EU-Länder sollen bereit sein, die Kontrolle den europäischen Instituten zu überlassen und den Prozess der Integration fortsetzen. Bis jetzt gelingt es nur in harschen Krisenbedingungen, allgemeine Lösungen zu finden. Aber da sich die Situation kaum normalisiert, möchten viele Länder selbständig Lösungen durchsetzen.

Die Menschen müssen dazu bereit sein, dass die Lösungen nicht bei den einzelnen Ländern, und bei der EU werden. Die Menschen müssen akzeptieren, dass die Lösungen nicht in den einzelnen Ländern, sondern in der Europäischen Gemeinschaft zu finden sind. Andernfalls können wir den Aufbau der engeren Beziehungen nicht fortsetzen. Jetzt beobachten wir eher ein Chaos. Die Mitglieder der EU müssen verstehen, dass es tatsächlich  keine Alternative zu einer Bewegung in Richtung einer mehr einheitlichen Struktur, die die übernationalen Institute verwalten wird, gibt.

Mein Kommentar: Es beginnt mit „Löcher stopfen“ in der Union, und nur mit der Akzeptanz von gemeinsamen ökonomischen Lösungen und Lösungen der harschen kritischen Situationen. Aber das ist der Anfang, und dann beweist die Krise die Notwendigkeit der noch größeren Vereinigung – und so werden die Eliten der EU wie eigensinnige Kinder lernen, obwohl der gesunde Menschenverstand sagt, dass man die Gemeinschaft mit der Festigung ihres Fundamentes – der einheitlichen Kultur, den Bestrebungen zu einer gleichgesinnten und guten Einigkeit unter den Völkern – beginnen muss.

Und das kann man allmählich mit der Integralbildung und der Erziehung erreichen. Die Natur fordert von uns gerade die Veränderung unserer egoistischen Natur, fordert ihren Integralteil, fordert ihr ähnlich zu werden. Denn die Krise ist nicht mehr als die äußerliche Erscheinungsform unserer egoistischen Wechselbeziehungen.

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares