Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Das Schicksal der Welt, wenn der Diener an der Macht ist

Als das Wissen über die Wissenschaft der Kabbala die Völker der Welt erreichte, belebte es dessen Entwicklung und zur gleichen Zeit verursachte es große Schäden. Bis in unsere Zeit war die Kabbala nur besonders auserwählten Menschen in Israel offenbart worden. Nachdem es aber der Welt enthüllt worden war, begannen die Menschen auf egoistische Art und Weise das System des Aufbaus des Universums und die Gesetze der Natur dazu zu gebrauchen, um die Natur und ihre Nachbarn brutal für ihre eigenen Interessen auszubeuten.

Dies hat zu all den Zerstörungen geführt, die stattgefunden haben und auch weiterhin in unserer Welt geschehen, trotz der Tatsache, dass die Kabbalisten die Wissenschaft der Kabbala verbargen. Das Wissen bleibt solange vor einer Person verhüllt, bis diese zum Verständnis dessen bereit ist, was in den Büchern der Kabbala steht. Man muss zuerst seine Eigenschaften in die des Gebens und der Liebe zu seinem Nächsten korrigieren, um für die Offenbarung der großen Kräfte der Natur bereit zu sein.

Jedoch im Lauf der Menschheitsgeschichte auf der Suche nach Wissen waren wir in der Lage, die normalen Wissenschaften zu erwerben und zu benutzen, um über die äußeren Kräfte der Natur zu lernen. Dies führte zur technologischen Entwicklung, die, wie wir sehen, zu unserem eigenen Nachteil geführt hat.

Als Ergebnis sehen wir, dass die gesamte Entwicklung der Welt, die durch uns im Verlauf der Menschheitsgeschichte erbaut wurde, nicht zu unserem Nutzen führte, da sie nur unserem Egoismus diente. All unser Wissen über die Natur, die Gesetze und Lehren, die wir erlangten und erprobten, waren nur Werkzeuge, um sie für unseren eigenen Vorteil zu verwenden, der sich am Ende gegen uns selbst richtete. Dies ist ein sich verstärkender Prozess, der die Welt in eine universelle, globale Krise gestoßen hat, die auf alle Ebenen der Natur und alle Bereiche des menschlichen Handelns wirkt.

Alles was die Menschen über Tausende von Jahren in der Geschichte getan haben, diente der Enthüllung des Bösen. Es ist, als ob wir eine Linie zwischen der gesamten menschlichen Entwicklung und der Gegenwart gezogen hätten. An diesem Punkt angelangt, müssen wir ehrlich mit uns selbst über alles was wir bisher getan haben Rechenschaft ablegen und uns entscheiden, wie wir uns zukünftig entwickeln sollen.

Es stellt sich heraus, dass die Richtung der künftigen Entwicklung ganz einfach ist. Wenn letztlich all unser Wissen über die Gesetze der Natur und unsere Wissenschaften uns Schaden gebracht haben, weil wir sie zu Sklaven unseres Egoismus gemacht haben, lasst uns doch alles umkehren! Wenn wir unsere Wissenschaften und all unser Wissen wirklich für das Wohle der Menschheit einsetzen, dann wird es zum Helfer werden und uns wahren Wohlstand bringen. Wir werden aufhören, die Natur, unsere Umgebung und uns selbst zu zerstören, da wir uns selbst in die Gefahr der Selbstzerstörung bringen. Im Gegensatz dazu werden wir zu einer völlig neue Stufe aufsteigen.

Wir nutzen die Kräfte der Natur entweder zu unserem eigenen Schaden oder für einen edlen Zweck. Diese beiden Gegensätze werden entweder als „Diener“, welcher die Macht an Stelle seiner „Herrin“ hat, bezeichnet, oder als „Herrin“, die aufsteigt und sich selbst enthüllt mit der Hilfe des Dieners. Die „Herrin“ ist die Wissenschaft der Kabbala, welche uns lehrt, wie wir unsere Natur korrigieren und sie richtig nutzen, um einen neuen Teil der Natur und seine enormen Kräfte zu enthüllen. All dies ist uns gegeben, um es zu nutzen und zu einer ewigen Existenz zu gelangen.

Zum Kabbalalernzentrum –>

Verwandtes Material:
Blog-post: Tausende Jahre von Leiden haben uns nun zu einer Erkenntnis geführt

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares